• Deutsch-Abitur: Clever 1 Aufgabe aus 3 Aufgaben auswählen
  • chris_staehler
  • 30.06.2020
  • Ethik, Deutsch
  • 13, 12
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 1
    Lernziel:
    Sie sollten die Vor- und Nachteile aller 3 verschiedenen Abitur-Aufgaben im Fach Deutsch kennen.
    • Klicken Sie doppelt oder auf den Stift, um den Inhalt direkt im rechten Menü zu bearbeiten.
    • Nutzen Sie den roten Zauberpinsel oben rechts im Menü des Bausteins, um seinen Inhalt zu leeren.
    Materialgestütztes Schreiben
    eines argumentierenden Textes

    Verfassen einer Erörterung oder Schreiben eines journalistischen Kommentars.

    Erschließen eines literarischen Textes
    (Fokus: Epik)

    Den Inhalt zusammenfassen, Figur(en) charakterisieren und eine weiterführende Aufgabe (Textvergleich oder Thema aufzeigen oder Kreativaufgabe).

    Erschließen eines literarischen Textes
    (Fokus: Dramatik)

    Den Inhalt zusammenfassen, Figur(en) charakterisieren und eine weiterführende Aufgabe (Textvergleich oder Thema aufzeigen oder Kreativaufgabe).

  • 2
    Bewerten Sie Ihre Deutsch-Kompetenzen.
    sehr gut
    gut
    nicht so gut
    Leseverständnis
    Erkennen von Zusammenhängen
    Strukturieren von Inhalten
    Schriftliche Ausdrucksfähigkeit
    alle 3 Aufgaben haben Vor- und Nachteile:

    Jede Aufgabe stellt besondere Anforderungen an Sie. Es hilft, diese vorher klar im Kopf zu haben.

    Die auf Sie zugeschnittene Abituraufgabe
    im Fach Deutsch ...

    gibt es nicht.

    Sie müssen ganz individuell für sich abklären,

    was bei der jeweiligen Aufgabe für Sie besonders schwierig sein könnte

    und was Ihnen in der Regel leichter fällt.

  • Deutschabitur
    2 Tipps für die ersten 10 Minuten

    Wie gut verstehen Sie das Thema und die Texte ?

    1. Lesen Sie alle 3 Aufgabenstellungen durch.Wenn Sie bei „einen argumentierenden Textes schreiben“ auf ein Thema stoßen, von dem Sie überhaupt keine Ahnung haben, dann eher eine andere Aufgabe wählen.
    2. Wenn bei dem literarischen Text der Schreibstil für Sie sehr schwer verständlich ist und Sie keinen Zugang zum Text finden, dann lieber noch einmal die anderen beiden Aufgaben anschauen.
  • 3
    Bei literarischen Texten müssen Sie sicher beim Verfassen von Inhaltsangaben und beim Charakterisieren von Figuren sein.

    Bewerten Sie den Text anhand der folgenden Fragen:
    • Finde ich einen Zugang zum Text? Liegt mir der Schreibstil?
    • Gibt es einen chronologischen Handlungsverlauf (leichtere Inhaltsangabe)?
    • Wird nur eine Inhaltsangabe gefordert oder muss ich auch die Struktur darstellen oder Zeitsprünge (z.B. durch Rückblenden) verstehen (schwere Inhaltsangabe)?
    • Kenne ich bei einem Drama die Ausgangssituation, die Zielsetzung der Figuren  und sind mir deren wesentlichen Aussagen (gerade, wenn diese einen Wendepunkt auslösen) und das Ergebnis des Gesprächs klar, weil ich dies in meiner Inhaltsangabe berücksichtigen muss?
    • Fallen mir schnell Charaktereigenschaften zu der Figur ein?
    • Gibt es ausreichend Textstellen, die es leicht machen, die Figur zu charakterisieren?
    • Muss ich auf den Erzähler achten, da dieser Meinungen äußert, die gar nicht stimmen?
  • 4
    Sie sollten genau wissen, was bei den literarischen Texten von Ihnen verlangt wird.
    Leitfragen:
    • Verstehe ich den Text und das Thema? Liegt mir der Schreibstil?
    • Muss ich eine normale Charakterisierung schreiben, oder gibt es eine anderen Analyseauftrag?
    • Gibt es eine Zusatzaufgabe zur Charakterisierung??
    • Sollte es einen Textvergleich geben, ist mir klar, warum man beide Texte vergleichen lässt?
    • Verstehe ich den Vergleichstext und merke ich, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es zum Grundlagentext gibt?
    • Habe ich auf die Sprache und nicht nur den Inhalt von Äußerungen geachtet, denn wie eine Figur etwas sagt,  verrät auch etwas über den Charakter der Figur?
    • Habe ich bei einem Drama den Fehler vermieden, den Dialog einfach nur im Ping-Pong-Stil ( = X sagt, worauf Y antwortet, worauf X wieder äußert) wiedergegeben?
    • Habe ich bei einer Eigenschaft nach dem „warum“ gefragt und dadurch tiefere Analyse erreicht?
    • Habe ich Textstellen gefunden, mit denen ich die Figur charakterisieren kann und fällt mir zu der Erklärung der Eigenschaftmehr als nur ein Satz  ein?
    • Habe ich in Gedanken versucht, die Figur einmal sehr negativ und einmal sehr positiv zu beschreiben um durch dieses Vorgehen eine genauere Charakterisierung (manchmal von beidem etwas) zu schaffen?
  • 5
    Kennen Sie bewährte Vorgehensweisen beim Bearbeiten der Aufgaben zu literarischen Texten?

    Fragen, die bei der Aufgabenwahl helfen:

    • Ist das Material gut (= hilft bei der Aufgabe) ?
    • Wenn das Material nicht gut ist, kann ich auf eine Kreativaufgabe ausweichen?
    • Spielt der Text in einer Zeit, über die ich wenig weiß, was mir die Kreativaufgabe schwer macht?
    • Spielt der Text in einem gesellschaftlichen Milieu, das ich nicht kenne, was mir die Kreativaufgabe schwer macht?

    Inhaltsangabe und Basissatz

    Beides ist die Grundlage für eine gute Charakterisierung und einen gelungenen Motivvergleich oder eine erfolgreich gelöste Kreativaufgabe.

    Trotzdem:

    Wenn Sie die endgültige Fassung der Inhaltsangabe und des Basissatzes erst schreiben, nachdem Sie sich 3 Stunden mit dem Text beschäftigt haben, wird diese Teilaufgabe wahrscheinlich fundierter sein, als wenn Sie das gleich zu Beginn geschrieben hätten.

  • 6

    Diese Tipps zur Inhaltsangabe und zur Charakterisierung sollten Sie kennen.
    Wann schreibe ich was?

    Lesen Sie Ihre Inhaltsangabe nochmal durch und überprüfen Sie, ob Sie die korrekte Zeitform eingehalten haben.

    Sehen Sie sich an, welche Thematik Sie anhand des Materials aufzeigen soll. Dies könnte man im Basissatz eventuell gut verwerten.

    Heben Sie sich das Verfassen des Basissatzes ruhig bis zum Schluss auf, da Sie hier bestimmt Erkenntnisse verwerten können, die Sie eventuell erst später gewonnen haben.

    ABER: Vergessen Sie den Basissatz aber nicht.

    Generell könnte man überlegen, die Inhaltsangabe erst ganz am Ende zu schreiben, da diese am wenigsten zählt und leichter fällt, wenn man sich bereits drei Stunden mit dem Text beschäftigt hat.

    Investieren Sie bitte Zeit, sich die Charaktereigenschaften gut zu überlegen.

    Handlungen (eine Fensterscheibe einschlagen) und Zustände (auf jemanden wütend sein) sind keine Charaktereigenschaften!