• Farbiges Sehen
  • Borkenfeld
  • 19.05.2020
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Optische Erscheinung von Farbe

    Farbe gibt es nur in Verbindung mit Licht.

    Durch unterschiedliche Helligkeiten wirkt Farbe unterschiedlich

    Elektromagnetische Wellen machen Farbe sichtbar.

    Sie reichen von 380nm bis 750nm (Nanometer)

    Diese Wellen werden als unterschiedliche Farben Wahrgenommen.

    Die 6 Spektralfarben

    1
    Wo kommen in der Natur die Spektralfarben immer wieder vor?
  • Lichtstrahlen, die durch ein Glasprisma fallen, werden zweimal gebrochen:

    ·       Beim Eintritt und

    ·       beim Austritt

    2
    In der Natur gibt es diesen Vorgang beim Regenbogen.









    In dem die 6 Spektralfarben vorkommen.
    (tragen Sie die Sechs Spektralfarben in der richtigen Reihenfolge in den Regenbogen ein.)

    Lichtstrahlen, die auf einen durchsichtigen Stoff treffen, werden optisch gebrochen.

    Trifft ein Lichtstrahl auf einen anderen

    durchsichtigen Gegenstand, so wird er

    optisch gebrochen.

    Seine Richtung wird geändert.

    Sie können das sehen, wenn Sie einen

    Stab in Wasser tauchen.

    3
    Zeichnen Sie den optischen
    Verlauf des Stabes,
    der im Wasser steht, weiter.
    4
    Für die Arbeit mit Farbe bedeutet das:
    Sehvorgang

    1. Ein Farbreiz (Licht) der ins Auge gelangt

    2. Auge empfängt Licht via Sehzellen (Netzhaut) und diese leitet Impuls an das Gehirn

    3. Farbempfinden entsteht im Gehirn, da liegt das Sehzentrum