• Kopie von: Das Leben in Athen
  • krümelkuchen
  • 30.06.2020
  • Geschichte
  • 5
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 4.5 Das Leben in Athen

    M2: heutige Sicht auf die Akropolis (=Burgberg) Athens
    1
    Formuliere 3 Fragestellungen an die Fotographie M2, die in die Vergangenheit weisen. (10 min)

    Erfindungen der Griechen









    2
    Informiere dich im Quiz M1 über Erfindungen des antiken Griechenland. Ergänze anschließend die rechte Spalte.
    (10 min)

    M1: Was die Griechen alles erfunden haben
    https://t1p.de/GriechenErfindungen

  • 4.6 Die antike griechische Polis

    3
    Lies den Text D1. Markiere die Merkmale einer Polis im Text. Notiere sie anschließend. (15 min)

    Die gesamte griechische Halbinsel wurde seit 1000 v.Chr. von kriegerischen Volksstämmen besiedelt. Jeder Stamm siedelte auf fruchtbarem Land, meist in Tälern. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich in den Tälern Stadtstaaten aus, die sogenannten Poleis (Singular: Polis). Die Polis ist eine Stadt, die an einem strategisch wichtigen und gut zu verteidigenden Platz liegt. Um die Polis wird das Umland landwirtschaftlich genutzt. Kleine Dörfer sammelten sich um einen befestigten Burgberg (= Akropolis), der im Zentrum der Polis stand. Jede Polis war politisch selbstständig und wirtschaftlich meist autark (=unabhängig). Berühmte Poleis waren Korinth, Athen, Milet und Sparta.

    D1: Die Polis





    5




    10




    15



    D1: Die Polis

    Die gesamte griechische Halbinsel wurde seit 1000 v.Chr. von kriegerischen Volksstämmen besiedelt. Jeder Stamm siedelte auf fruchtbarem Land, meist in Tälern. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich in den Tälern Stadtstaaten aus, die sogenannten Poleis (Singular: Polis). Die Polis ist eine Stadt, die an einem strategisch wichtigen und gut zu verteidigenden Platz liegt. Um die Polis wird das Umland landwirtschaftlich genutzt. Kleine Dörfer sammelten sich um einen befestigten Burgberg (= Akropolis), der im Zentrum der Polis stand. Jede Polis war politisch selbstständig und wirtschaftlich meist autark (=unabhängig). Berühmte Poleis waren Korinth, Athen, Milet und Sparta.

    Merkmale einer Polis:

    4
    Lies den Darstellungstext D2. Markiere Hinweise zu Anbaugebieten (rot), Rohstoffen (blau) und Handelsgütern (gelb). (15 min)

    Die größte Polis Griechenlands war die Polis der Athener. Hier lebten die meisten Menschen auf der fruchtbaren Halbinsel Attika. Die Athener bauten in niederen Lagen Getreide, Feigen und Oliven an. Bis zu einer Höhe von 400m konnten sie auch Wein kultivieren. Außerdem züchteten sie auf der gesamten Halbinsel Attika Schafe und Ziegen, die Milch und Wolle lieferten. Neben der Viehzucht wurde auch Fischfang betrieben.
    Da Athen aber nicht ausschließlich von seinen eigenen Getreidevorräten leben konnte, mussten die Athener Getreide einführen. Um dieses Getreide zahlen zu können, wurde Bergbau betrieben. Sklaven mussten Zink und Blei in Minen, die der Polis gehörten, abbauen. In Münzprägestätten wurde das Zink und das Blei zu Münzen verarbeitet. Das Getreide wurde in Tonkrügen transportiert. In der gesamten Polis Athen stellten Handwerker Tonbehälter und Geschirr her. Neben einfachen Tonwaren wurden vor allem Vasen beispielweise mit mythologischen Figuren verziert Im 5. Jahrhundert v. Chr. wird die attische Keramik immer beliebter und verdrängt bald Produkte anderer Poleis.

    D2: Beispiel einer Polis - Athen





    5




    10




    15




    20




    25




    30

    D2: Beispiel einer Polis - Athen

    Die größte Polis Griechenlands war die Polis der Athener. Hier lebten die meisten Menschen auf der fruchtbaren Halbinsel Attika. Die Athener bauten in niederen Lagen Getreide, Feigen und Oliven an. Bis zu einer Höhe von 400m konnten sie auch Wein kultivieren. Außerdem züchteten sie auf der gesamten Halbinsel Attika Schafe und Ziegen, die Milch und Wolle lieferten. Neben der Viehzucht wurde auch Fischfang betrieben.
    Da Athen aber nicht ausschließlich von seinen eigenen Getreidevorräten leben konnte, mussten die Athener Getreide einführen. Um dieses Getreide zahlen zu können, wurde Bergbau betrieben. Sklaven mussten Zink und Blei in Minen, die der Polis gehörten, abbauen. In Münzprägestätten wurde das Zink und das Blei zu Münzen verarbeitet. Das Getreide wurde in Tonkrügen transportiert. In der gesamten Polis Athen stellten Handwerker Tonbehälter und Geschirr her. Neben einfachen Tonwaren wurden vor allem Vasen beispielweise mit mythologischen Figuren verziert Im 5. Jahrhundert v. Chr. wird die attische Keramik immer beliebter und verdrängt bald Produkte anderer Poleis.

  • 5
    Notiere Anbaugebiete, Rohstoffe und Handelsgüter der Polis Athen in der Tabelle T1.
    (10 min)

    Anbaugebiete

    Rohstoffe

    Handelgüter

    T1 Anbaugebiete, Rohstoffe und Handelsgüter
    6
    Ergänze die Karte K1, indem du die Informationen aus Aufgabe 4 und 5 ergänzt.
    (15 min)
    D3: physische Karte der Polis Athen um 5. Jh. v.Chr.

    Beispiel:
    Feigenanbau

  • 4.7 Die Gesellschaft im antiken Athen

    7
    Informiere dich im Video M3 über die Gesellschaft im antiken Athen. (5 min)

    M3: Video Athen
    https://t1p.de/GriechenGesellschaft

    8
    Übertrage dein Wissen aus dem Video M2 eine Mindmap. (10 min)

    Beispiel: Mindmap

    9
    Zusatzaufgabe Fotografiere die Mindmap und lade sie auf Moodle hoch. (5 min)
  • 4.8 Gegenständliche Quellen zum Leben im antiken Athen

    Gegenständliche Quellen geben uns Aufschluss über das Leben der Menschen in der Vergangenheit. Es gibt verschiedene Formen: Vasen, Münzen, Statuen, Gebäude.
    In virtuellen Museen kann man diese erkunden.

    10
    Informiere dich im Video M5 über die virtuelle Ausstellung. (5 min)

    M6: Startpunkt
    virtuelle Ausstellung
    https://t1p.de/StartvA

    M5: Erklärvideo
    https://t1p.de/VAVideo

    11
    Recherchiere in M6 eine gegenständliche Quelle aus der Zeit zwischen 500 und 300 v.Chr. Ergänze anschließend T2. (15 min)

    Steckbrief

    Titel

    Entstehungszeit

    Entstehungsort

    Hersteller

    Material des Objektes

    Beschreibung des Objektes
    (Farbe, Form, Erhaltungszustand,...)

    Beschreibung der Bildelemente

    Verzierungen des Objektes
    (Bsp.: Ornamente)


    T2: Steckbrief
  • 12
    Fertige eine möglichst genaue Zeichnung des Objektes an.
    Ergänze anschließend Pfeile und Informationen. (15 min)

    Mein Objekt:

    13
    Fasse in einem Satz zusammen, was uns das Objekt über die Zeit der griechischen Antike verrät. (5 min)

    Mein Objekt verrät uns...

  • 4.9 Antworten auf die Fragen zum antiken Athen

    M2: heutige Sicht auf die Akropolis (=Burgberg) Athens
    14
    Konntest Du deine Fragen aus Aufgabe 1 beantworten? Wenn nicht, recherchiere ausgehend von der Website M7 weiter. (5 min)

    M7: Website
    https://t1p.de/5k8v

    15
    Verfasse einen Lexikoneintrag zum Stichwort Leben im antiken Athen. Berücksichtige die Informationen aus den Aufgaben sowie deine Fragen, die du beantworten konntest. (10 min)