• Sinus-Funktion
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Mathematik
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • Merke:

    Ein Kreis, dessen Radius die Länge r = 1 LE hat, ist ein Einheitskreis.

    In einem Koordinatensystem liegt sein Mittelpunkt im Ursprung.

    Ein Winkel im Einheitskreis hat seinen Scheitelpunkt im Ursprung. Seine Schenkel sind die positive x-Achse und der Radius r. Wir messen den Winkel stets gegen den Uhrzeigersinn

    1
    Aufgaben:
    .) Nimm ein A4-Blatt im Querformat und zeichen vertikal mittig einen Einheitskreis mit dem Radius 2cm = 1E. Dieser ist zentriert in einem Koordinatensystem.
    .) Die X-Achse verlängere bis zum rechten Seitenrand.
    .) Nun zeichne ein beliebiges Dreieck in den Eiheitskreis im 1. Quadranten und zeichne darin den zentriwinkel Alpha und Sinus Alpha ein (GK).
    .) Rechts vom Einheitskreis trage auf der verlängerten X-Achse die Winkel von 0 bis 360 Grad ein.
    .) Wenn Du nun den Winkel Alpha im Einheitskreis änderst von 0 bis 360, Grad entsteht so eine Funktion. Versuche nun die Sinusfunktion (jedem Winkel wird eine Länge der Gegenkathete zugeordnet) rechts von Einheistkreis einzuzeichnen.
    • Klicken Sie doppelt oder auf den Stift, um den Inhalt direkt im rechten Menü zu bearbeiten.
    • Nutzen Sie den roten Zauberpinsel oben rechts im Menü des Bausteins, um seinen Inhalt zu leeren.
    • Teilaufgabe
    Copyright: Markus Buchtele
    WENN DU FERTIG BIST:

    Scanne mit deinem Handy den QR-Code und überprüfe deine Darstellung!