• Bilanz
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Beruf und Wirtschaft
  • 13
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Prüfungsvorbereitung Wirtschaft - Bilanz -

    Wörter zum Lückentext

    Maschinen, dauerhaften, langfristig, Saldo, Vermögen, Fremdkapital, Darlehen, Kredite, Schulden

    1
    Füllen Sie den Lückentext mithilfe der oben aufgelisteten Wörter aus!

    Anlagevermögen:
    sind Teile des Vermögens, die nicht zur Veräußerung bestimmt sind und im Unternehmen verbleiben ( Sachanlagen, Finanzanlagen, immaterielle Anlagen) z.B. Regale, Bürogebäude, Pkw, ).
    Umlaufvermögen:
    sind alle Vermögensgegenstände, die nicht dem Einsatz im Unternehmen dienen. Die Höhe ändert sich im Laufe des Jahres ständig, weil z.B. Waren und Material eingekauft und fertige Erzeugnisse verkauft werden z.B. offene Kundenrechnungen, Geld in der Kasse, Guthaben laut Kontoauszüge, Waren, Vorräte auf Lager.
    Eigenkapital:
    Ist der (Differenz) aus & . Es sind Mittel, die vom Eigentümer selbst aufgebracht werden oder als erwirtschafteter Gewinn im Unternehmen belassen werden z.B. Gewinn oder Verlust des laufenden Jahres, Geldeinlage aus privaten Geldbeutel.
    Fremdkapital:
    zeigt die (Verbindlichkeiten) des Unternehmens z.B. offene Eingangsrechnung, erhaltene Anzahlungen, , Schulden,

  • Bilanz

    Die Bilanz ist abgeleitet aus dem Inventar (= ausführliche Darstellung von Vermögens- und Schuldenwerte die durch Inventur ermittelt wurden)

    Begrifflichkeiten für Bilanzrechnung zum zuordnen

    Gebäude & Grundstücke, fertige Zeugnisse, Darlehensschulden, Kassenbestand, Technische Anlagen & Maschinen, Roh-,Hilfs- und Betriebsstoffe, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Verbindlichkeiten aus Lieferungen & Leistungen (a. LL), Forderungen a. LL, Bankguthaben

    https://d247lqe9vmmyvc.cloudfront.netlpimageschartsglossary-highlists_bilanz.png
  • Lösungsblatt

    Wörter zum Lückentext

    Maschinen, dauerhaften, langfristig, Saldo, Vermögen, Fremdkapital, Darlehen, Kredite, Schulden

    2
    Füllen Sie den Lückentext mithilfe der oben aufgelisteten Wörter aus!

    Anlagevermögen:
    sind Teile des Vermögens, die nicht zur Veräußerung bestimmt sind und langfristig im Unternehmen verbleiben ( Sachanlagen, Finanzanlagen, immaterielle Anlagen) z.B. Regale, Bürogebäude, Pkw, Maschinen).
    Umlaufvermögen:
    sind alle Vermögensgegenstände, die nicht dem dauerhaften Einsatz im Unternehmen dienen. Die Höhe ändert sich im Laufe des Jahres ständig, weil z.B. Waren und Material eingekauft und fertige Erzeugnisse verkauft werden z.B. offene Kundenrechnungen, Geld in der Kasse, Guthaben laut Kontoauszüge, Waren, Vorräte auf Lager.
    Eigenkapital:
    Ist der Saldo (Differenz) aus Vermögen & Fremdkapital. Es sind Mittel, die vom Eigentümer selbst aufgebracht werden oder als erwirtschafteter Gewinn im Unternehmen belassen werden z.B. Gewinn oder Verlust des laufenden Jahres, Geldeinlage aus privaten Geldbeutel.
    Fremdkapital:
    zeigt die Schulden (Verbindlichkeiten) des Unternehmens z.B. offene Eingangsrechnung, erhaltene Anzahlungen, Kredite, Schulden, Darlehen.

  • Bilanz

    Die Bilanz ist abgeleitet aus dem Inventar (= ausführliche Darstellung von Vermögens- und Schuldenwerte die durch Inventur ermittelt wurden)

    Begrifflichkeiten für Bilanzrechnung zum zuordnen

    Gebäude & Grundstücke, fertige Zeugnisse, Darlehensschulden, Kassenbestand, Technische Anlagen & Maschinen, Roh-,Hilfs- und Betriebsstoffe, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Verbindlichkeiten aus Lieferungen & Leistungen (a. LL), Forderungen a. LL, Bankguthaben

    Bildunterschrift/Quelle