• Test (Wiederholung)
  • julbra
  • 30.06.2020
  • Musik
  • 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 1
    / 3
    Nenne drei Formtypen bzw. musikalische Formen.

    2
    / 3
    Nenne drei (musikalische) Gattungen.

    3
    / 1
    Erkläre den Begriff Motiv.

    4
    / 6
    Nenne drei Möglichkeiten der Motivverarbeitung bzw. motivischen Verarbeitung und beschreibe diese eindeutig.
    5
    / 5
    Beschreibe den Aufbau einer 8-taktigen Periode bzw. nenne deren Kennzeichen.
    6
    / 4
    Hör dir das Thema des 1. Satzes von L. v. Beethovens Sinfonie Nr. 5 an und analysiere das Notenbeispiel (NB 1). Benenne bzw.beschreibe dabei die Entwicklung bzw. die Veränderung/Verarbeitung des Motivs bei den grün markierten und durchnummerierten Stellen im Notenbeispiel.

    1.)
    2.)
    3.)

    4.)

  • NB 1: Beethoven, L. v. Sinfonie Nr. 5, c- Moll, 1. Satz (Takt 1-20)
    7
    / 5
    Fülle die Lücken mit den passenden Begriffen aus. Achte dabei auf die korrekte Schreibweise des Fachvokabulars!

    Ein musikalischer Formteil, der ein der Periode ähnlicher Melodietyp ist, nennt man .
    Den musikalischen Hauptgedanken einer Komposition od. Improvisation, der sich aus Motiven und Phrasen zusammensetzt nennt man .
    Große Musikwerke, wie z. B. sind in mehrere in sich abgeschlossene Teile gegliedert, die dennoch aufeinander bezogen sind. Diese Teile werden als bezeichnet.
    Werke mit gemeinsam übergreifenden Merkmalen (z. B. Grundform, Ausführung) gehören der gleichen an.
    Tragen mehrere Stimmen die gleiche Melodie zeitlich versetzt und sich überlagernd vor, so nennt man diese Form .

    Notenschlüssel

    < 16 P.: Nicht genügend

    ab 16 P.: Genügend

    ab 19 P.: Befriedigend

    ab 22 P.: Gut

    ab 25 P.: Sehr gut

    / 27
    Note