• Schönleitner - Arbeitsblatt 1
  • PatrickSchönleitner
  • 30.06.2020
  • Geographie
  • A2
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Hauptstädte Europas
    1
    Kreuze die Hauptstadt des jeweilen Staates an, solltest du nicht mehr weiter wissen, vergleiche deine Ergebnisse mit deinem Sitznachbarn.
    Spanien
    • Barcelona
    • Valencia
    • Madrid
    Frankreich
    • Paris
    • Marseille
    • Nizza
    Deutschland
    • München
    • Berlin
    • Hamburg
    Italien
    • Mailand
    • Rom
    • Neapel
    Österreich
    • Innsbruck
    • Graz
    • Wien
    Ungarn
    • Budapest
    • Bratislava
    • Warschau
    Kroatien
    • Skopje
    • Belgrad
    • Zagreb
    Lettland
    • Riga
    • Vilnius
    • Kiev
    2
    Ordne den einzelnen Hauptstädten von Norden nach Süden die Zahlen 1-8 zu, wobei 1 die nördlichst gelegene und 8 die südlichste gelegene Stadt ist. Schreibe zusätzlich den dazugehörenden Staat rechts dazu. Nimm deinen Atlas zur Hilfe..
    (1-8)
    • Dublin
    • Lissabon
    • Valletta
    • Prag
    • Brüssel
    • Kopenhagen
    • Bukarest
    • Athen
  • Arbeitsauftrag 1: Kritische Beurteilung von Arbeitsblättern

    1) Gutes Arbeitsblatt: Zeitzonen der Erde

    Das Arbeitsblatt wurde in meinen Augen sehr übersichtlich gestaltet und bietet Abwechslung in seinen Aufgaben, welche wiederum durch Operatoren gut erklärt werden. Mir wäre dieses Arbeitsblatt als erstes ins Auge gestochen beziehungsweise würde mich am meisten motivieren es auszufüllen. Auch die zwei kleinen Bilder sind passend und verleiten der Aufgabe ein wenig Ausdruckskraft. Der einzige Kritikpunkt, welchen ich gefunden hab, wäre das nicht eindeutig klar ist, welche Hilfsmittel die SchülerInnen verwenden dürfen.



    2) Kritikwürdiges Arbeitsblatt: Autobahnen/Schnellstraßen

    Grundsätzlich finde ich die Idee des Arbeitsblattes nicht schlecht, nur fehlt die genaue Beschreibung der Aufgabenstellung, die man in diesem Fall nur raten kann.
    Wie die einzelnen Lücken ausgefüllt werden müssen ist auch nicht klar, da sie mit „ja“ und „nein“ oder auch einfach nur mit „x“ bearbeitet werden können. Zusätzlich ist nicht klar, ob die SchülerInnen die Lücken mit Hilfe des eigenen Wissen ausfüllen müssen oder andere Hilfsmittel verwenden dürfen. Durch Verbesserungen dieser Kritikpunkte wäre aber auch dieses Arbeitsblatt durchaus für den Unterricht geeignet.