• AB Niveau A Blank
  • anonym
  • 06.09.2020
  • Geschichte
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Das erwartet euch...

    Aufgabe

    Inhalt

    erledigt

    1. Wiederholung Industrialisierung

    Kreuzworträtsel
    Lösungswort:

    ________________________________________________


    Digitale Mindmap erstellen
    Hier hochladen:


    https://t1p.de/eppq

    2. Ein Blick in die Karten - Leipzigs Entwicklung von 1828 bis 1900

    Kartenvergleich (Tabelle)
    virtuelles Kartenforum

    3A) Carl Heines' Beitrag zur
    Entwicklung der Leipziger
    Infrastruktur
    (Wahlpflicht)

    1) Herausarbeitung zur Entwicklung der Leipziger Infrastruktur (Tabelle)
    2 )Denkmalanalyse in verschiedenen Zeit Ebenen
    3) Denkmal Informationstext


    3B) Adolf Bleichert
    (Wahlpflicht)

    1) Adolf Bleichert Zeitstrahl
    2) Quiz
    3) Websitevergleich (Tabelle)
    4) Empfehlungsschreiben


    4. Ein Stadtteil reift zum Industriezentrum - Leipzig Plagwitz heute

    1) Virtuelle Erkundung der Karl-Heine Straße (Tabelle)
    2) Eintrag für Reiseführer gemeinsam verfassen


    5. „Mit Volldampf zum Industriestaat“ - Die Pferdebahn auf das
    Abstellgleis

    1) Straßenbahnfahrt Beobachtungen (Tabelle)
    2) Vor- und Nachteile der Straßenbahn (Tabelle)
    3) Fotographienrecherche
    4) Fotos hier hochladen:

    https://t1p.de/c4d9

    Checkliste der Arbeitsaufträge
  • 1. Wiederholung Industrielle Revolution

    1
    Wiederhole deine Kenntnisse zur Industriellen Revolution mit Hilfe des Rätsels M1. Notiere das Lösungswort unter der Aufgabe.
    Tipp: Wie du einen QR Code scannen kannst

    Öffne die Kamera-App auf deinem iPhone
    und scanne den Code damit. Für Android
    suche im Play Store nach „QR Code Secuso“.
    Diese App ist kostenlos und
    datenschutzfreundlich. Viel Erfolg!

    M1: Kreuzworträtsel
    https:\/\/t1p.de\/i867

    Nutze, wenn nötig, dein Lehrbuch auf der Seite 62-87.

    Das Lösungswort lautet: _________________________________________________________________________

    2
    Informiere dich mit Hilfe des Erklärvideos M2 über die Erfindungen und Veränderungen der Produktion und Wirtschaft im Zuge der Industriellen Revolution.
    Q1: Die 1000. Lokomotive der Borsig GmbH wurde am 21.8.1858 der Köln-Mindener Eisenbahn übergeben https://t1p.dewlui

    M2: Erklärvideo

    https://t1p.de/e6s0

    3
    Partnerarbeit digital: Ordnet die wichtigsten Erfindungen den jeweiligen Oberkategorien zu. Erstellt anschließend eine Mindmap in M4.
    So funktioniert's

    M3 Erklärvideo digitale Mindmap

    M4 Website digitale Mindmap: https://t1p.de/6q6c

    M3: Erklärvideo

    https://t1p.de/d rawchat

    Unternehmen

    Infrastruktur

    Maschinen

    Geld

    Städte

    Arbeit

  • 2. Ein Blick in die Karten - Leipzigs Entwicklung von 1828 und 1900

    1
    Informiere dich mit Hilfe von M5 über das Virtuelle Kartenforum und dessen Funktionsweise.
    2
    Recherchiere selbstständig historische Karten aus den Jahren 1828, 1879 und 1897 für Leipzig im Virtuellen Kartenforum M6. Führe anschließend eine vergleichende Analyse der historischen Karten durch. Stelle die Ergebnisse des Kartenvergleichs in T1 dar.

    M6: Virtuelles Kartenforum

    https://t1p.de/kc1j

    Infrastruktur

    1828

    1879

    1897

    Straßenausbau


    Bebauung

    Kanäle


    Stadtgebiet


    T1: Vergleichende Analyse von Karten zur Entwicklung der Infrastruktur Leipzigs
  • 3A) Carl Heine - Ein Pionier der Leipziger Wirtschaft

    Q2: Carl Heine, um 1880
    1
    Informiere dich ausgehend vom digitalen Zeitstrahl M7 und dem Wikipedia-Artikel M8 über den Leipziger Unternehmer Carl Heine und dessen Beitrag zur Entwicklung der Infrastruktur Leipzigs im Zuge der Industrialisierung.

    M7 Digitaler Zeitstrahl

    https://t1p.de/CarlHeine

    M8 Wikipedia-Artikel

    https://t1p.de/heinewiki

    Bild: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Wikimedia, gemeinfrei https://t1p.de/heine

    2

    Stelle den Beitrag Heines zur Entwicklung der Leipziger Infrastruktur im Zuge der Industrialisierung dar
  • Q3 Carl-Heine-Denkmal in Leipzig
    Bild: André Loh-Kliesch, Wikimedia,
    CC BY-SA 3.0 https://t1p.de/DenkmalLpz
    3
    Analysiere das Carl-Heine-Denkmal in Leipzig. Recherchiere selbstständig die 3 Ebenen der Denkmalanalyse und ihre Bedeutung und notiere diese mit deinen Analyseergebnissen zum Carl-Heine-Denkmal unten.
    M9: Hier geht´s zum Denkmal
    Zeitebene A











    Zeitebene B














    Zeitebene C








    Tipp: Recherche ausgehend von M7 und M8 oben.

    Tipp: Beachte eine genaue Beschrei-bung der Gestaltung des Denkmals.

    4
    Formuliere den Text für eine mögliche Informationstafel am Carl Heine Denkmal.
  • 3B) Von Leipzig in die Welt - Der Unternehmer Adolf Bleichert

    Q4: Werbeschrift der Firma Bleichert
    Bild: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig,
    Wikimedia, gemeinfrei https://t1p.de/bleicherta
    1
    Informiere dich mit Hilfe des digitalen Zeitstrahles M10 über den Unternehmer Adolf Bleichert!

    M10: Zeitstrahl Bleichert

    https://t1p.de/bleichert

    2
    Überprüfe nun dein Wissen über die Unternehmensgeschichte der Firma Bleichert mit Hilfe des Quiz M11.

    Im Internet finden sich zahlreiche geschichtskulturelle Websites zur Industrialisierung. Eine kritische Analyse hilft, die Qualität und die Nutzbarkeit für historisches Lernen einzuschätzen

    3
    Vergleichen Sie die beiden Websites M12 und M13 zur Industrialisierung anhand der Kriterien in der Analysetabelle T3.
  • Analysekriterien

    Name der Website

    Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
    Sophia Littkopf
    Friederike Vialon-Rüdrich

    Inhalte & Informationen der Website



    Kulturinteressierte Personen mit Interesse an der Historie Adolf Bleicherts


    Sammlung ökonomiekultureller Einrichtungen und Sehenswürdigkewiten Leipzigs für interessierte Touristen und Einwohner
    Weiterbildungscharakter bezüglich regionsgebundener Allgemeinbildung

    T3: Analysekriterien zu http://www.vonbleichert.eu und https://t1p.de/Industriekultur
    4
    Fasse die Analyse der Websites M12 und M13 zusammen, indem du eine begründete Empfehlung für deine MitschülerInnen formulierst.
  • 4. Ein Stadtteil reift zum Industriezentrum - Leipzig Plagwitz heute

    1
    Informiere dich im Erklärvideo M14 über die Funktionsweise eines virtuellen Rundganges durch Plagwitz.

    M14: Google Street View

    https://t1p.de/explaining

    2
    Erkunde nun die Karl-Heine-Straße virtuell. Notiere Orte, Gebäude und andere Hinweise, die auf das ehemalige Industriezentrum Plagwitz hinweisen.

    Orte

    Gebäude

    weitere Hinweise



    T4: Spuren der Industrialisierung in Leipzig-Plagwitz
    3
    Partnerarbeit digital: Erstelle gemeinsam mit einem/r MitschülerIn einen Artikel für einen Reiseführer unter der Überschrift: Plagwitz: gestern und heute.
    YoPad

    Gemeinsam digital schreiben

    https://t1p.de/yopad

  • 5. „Mit Volldampf zum Industriestaat“ - Die Pferdebahn auf das Abstellgleis

    Mit der Straßenbahn durch Leipzig zu fahren ist heute ganz normal. Doch das war nicht immer so. Am 18. Mai 1872 begann mit der Eröffnung des Linienbetriebs der Leipziger Pferde-Eisenbahn  die Geschichte der Straßenbahn in Leipzig. Das Bild Q4 zeigt dir, wie die Pferdestraßenbahn ausgesehen hat.

    Q5: Das alte Leipzig Foto: Photogr. H. Pechlöffel 1899
    https://t1p.de/xtiq
    4
    Die elektrische Straßenbahn in Leipzig existiert seit 1896. Nimm an der virtuellen Straßenbahnfahrt M15 von 1931 teil und dokumentiere deine Beobachtungen in T4.

    M15: Straßenbahnfahrt 1931

    https://t1p.de/xtxs

    Nenne drei Haltestellen, die du wiedererkannt hast.

    Beschreibe die Reaktion der Menschen.

    Beschreibe die Integration der Straßenbahn in den Verkehr.

    Beschreibe drei besondere Situation, die du wahrnehmen konntest.

    T4: Straßenbahnfahrt Beobachtungen
  • 5
    Die Entwicklung der Straßenbahn brachte einige Vor-und Nachteile mit sich. Lies Q5 über die Straßenbahn durch. Diskutiere in einem kurzen Essay die Vor-und Nachteile der Straßenbahn mit Hilfe von M15 und Q5.

    (…) Die betriebstechnischen Vorteile dieser Betriebsart sind so groß und gestattet eine weitgehende Anpassung an die gerade bei Straßenbahnen vorliegenden Verkehrsbedürfnisse (…) Diese Vorzüge bestehen hauptsächlich in der großen Geschwindigkeit und Zugkraft, welch letztere die Überwindung starker Steigungen und die Beförderung größerer Wagenzüge gestattet, in deren steten Betriebsbereitschaft und der zeitweiligen hohen Überlastungsfähigkeit, ferner in dem leichten Anfahren und Anhalten der Wagen, in der Möglichkeit, die Wagen groß und in der vollständigen Sauberkeit des Betriebes.

    Q5: Auzug aus Straßenbahnen von August Boshart 1911





    5




    10




    15




    20



    Q5: Auzug aus Straßenbahnen von August Boshart 1911

    (…) Die betriebstechnischen Vorteile dieser Betriebsart sind so groß und gestattet eine weitgehende Anpassung an die gerade bei Straßenbahnen vorliegenden Verkehrsbedürfnisse (…) Diese Vorzüge bestehen hauptsächlich in der großen Geschwindigkeit und Zugkraft, welch letztere die Überwindung starker Steigungen und die Beförderung größerer Wagenzüge gestattet, in deren steten Betriebsbereitschaft und der zeitweiligen hohen Überlastungsfähigkeit, ferner in dem leichten Anfahren und Anhalten der Wagen, in der Möglichkeit, die Wagen groß und in der vollständigen Sauberkeit des Betriebes.

    6
    Recherchiere in der Sammlung des Stadtgeschichtlichen Museums M16 nach 2-3 Fotographien, die die elektrische Straßenbahn Leipzigs in ihrer Anfangszeit zeigt.
    • Teile deine Ergebnisse mit deinen Mitschülern im Padlet M17.

    M16: Sammlung des Stadtgeschichtlichen Museums

    https://t1p.de/gb8c