• Abwehrmechanismen nach Sigmund Freud
  • butterfly
  • 15.11.2020
  • Psychologie
  • 11
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Sigmund Freud

    • Er ist der Begründer der Psychoanalyse und einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.
    • Allgemein bekannt sind die Freudsche Fehlleistung und das Strukturmodell der Psyche.

    Abwehrmechanismen nach Sigmund Freud

    1
    / 2
    Scanne den QR-Code und schau dir das YouTube Video zu Abwehrmechanismen bis zur Minute 2:00 an. Bearbeite währenddessen den Lückentext.

    Abwehrmechanismen entstehen durch . Es gibt drei verschiedene Grundformen der Angst. Diese sind: die des Über-Ichs, die des Ichs und die des Es. Abwehrmechanismen sind des Ichs, die bedrohliche und angstauslösende Ereignisse . Dadurch werden Konflikte und Ängste vermieden beziehungsweise reduziert. Dies sorgt für kurzfristige . Doch durch den Druck, dem das Ich ausgesetzt ist, können und entstehen. Seelische Fehlentwicklungen entstehen also durch das der Persönlichkeit. Fehlformen in der Erziehung wie Ablehnung oder Vernachlässigung begünstigen ein der einzelnen Persönlichkeits-. Dadurch kann eine Ich-Schwäche entstehen, welche wiederum zu Ängsten führt und Abwehrmechanismen . Daraufhin kommt es zu innerpsychischen oder einem inneren .

  • 2
    / 3
    Auf dem Bild siehst du verschiedene Abwehrmechanismen.
    • Recherchiere im Internet mit deinem Sitznachbarn oder deiner Sitznachbarin, was diese Abwehrmechanismen bedeuten und findet dafür geeignete Beispiele.
      Schreibt sie anschließend in euer Heft!
    • Als Hilfe könnt ihr auch das Buch verwenden.
    Textkarte
    Ein Beispiel für den Abwehrmechanismus Projektion:

    Eigene Wünsche oder Ängste werden auf andere übertragen.

    z.B. Du verfolgst eine Diskussion mit großem Interesse, dein Gegenüber fragt dich, warum du so gelangweilt schaust.

    / 5