• Versuch zum Oxidationsvermögen einzelner Metalle
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Chemie
  • 12
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Versuch zum Oxidationsvermögen einzelner Metalle

    Materialen: Eisen-, Kupfer-, Silber- und Zinkblech; Eisen(II)sulfat-, Kupfer(II)sulfat-,Zink(II)sulfat, Silber(i)sulfat-Lösung.

    Versuchsdurchführung:

    Tauchen Sie blanke Streifen der Metalle Eisen, Kupfer, Silber und Zink nacheinander jeweils in die Sulfatlösungen und trsgen Sie in die Tabelle ein, ob eine Reaktion stattfindet oder nicht.

    Beobachtung:

    Eisen(Ⅱ)
    sufat

    Kupfer(Ⅱ)
    sulfat

    Zink(Ⅱ)
    sulfat

    Silber(I)
    nitrat


    Eisen


    Kupfer


    Zink


    Silber

    Auswertung:

    1) Formulieren Sie ggf. die entsprechenden Redoxgleichung.

    2) Sortieren Sie die Metalle nach ihrer Oxidierbarkeit und die Metallionen nach ihrer

    Reduzierbarkeit in die Tabelle.

    Redoxreaktion:

    Eine Redoxreaktion ist eine chemische Reaktion, bei der ein Reaktionspartner Elektronen auf den anderen überträgt. Bei einer solchen Elektronenübertragungs-Reaktion finden also eine Elektronenabgabe (Oxidation) durch einen Stoff sowie eine Elektronenaufnahme (Reduktion) statt.
    Bei der Oxidation steigt die Oxidationszahl.
    Bei der Reduktion sinkt die Oxidationszahl.