• Pronomen
  • Vanessa Mair
  • 30.06.2020
  • Deutsch, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Ein Personalpronomen und ein unbestimmtes Pronomen ersetzt ein Nomen; Es steht also für ein Nomen im Text.

    z.B. ich, du, er, sie, es... oder man, jemand, niemand

    Ein Possessivpronomen begleitet ein Nomen; Es zeigt einen Besitz an.

    z.B. mein, dein, sein...

    Ein Demonstrativpronomen weist auf ein Nomen hin; Es verdeutlicht und verstärkt.

    z.B. diese, jene

    Gehirn von außen
    1
    Unterstreiche und benenne die Pronomen in folgenden Sätzen:
    • Klicken Sie doppelt oder auf den Stift, um den Inhalt direkt im rechten Menü zu bearbeiten.
    • Nutzen Sie den roten Zauberpinsel oben rechts im Menü des Bausteins, um seinen Inhalt zu leeren.

    a) Suchst du diese Tasche?

    b) Meine Tasche ist schön. Sie hat viel Stauraum und sie hat eine tolle Farbe.

    c) Ihr Fahrrad ist schöner als mein Fahrrad. Dafür ist aber unser Garten schöner als ihr Garten

    d) "Jemand hat meine Reifen zerstochen!" "Meinst du diese Reifen?"

    c) Ich habe mein Handy verloren! Meinst du das Handy auf dem Tisch dort?

    2
    Suche aus folgendem Text alle Pronomen heraus und benenne sie.
    • Klicken Sie doppelt oder auf den Stift, um den Inhalt direkt im rechten Menü zu bearbeiten.
    • Nutzen Sie den roten Zauberpinsel oben rechts im Menü des Bausteins, um seinen Inhalt zu leeren.

    Es war eine furchtbare Tragödie! Jemand hatte nachmittags mein Fahrrad gestohlen! Und zwar genau das Fahrrad, das ich mir so lang gewünscht hatte! Eben jenes Fahrrad für das meine Eltern so lange gespart hatten! Ich hoffte, dass die Polizei schnell handelte. Ich erwartete, dass sie diesen Mistkerl schnell erwischten!