• Säuren und Basen im Alltag
  • anonym
  • 23.08.2020
  • Chemie
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Wo begegnen uns Säuren und Basen im Alltag?

    1
    Überprüfe mit Hilfe des Informationstextes, ob die Einordnung der Alltagsgegenstände richtig vorgenommen hast.

    Säuren im Alltag

    Wenn man, das Wort Säure hört, denken die Meisten wohl als erstes an den sauren Geschmack von bestimmten Lebensmitteln, wie Zitronen oder dem Essig aus Salatdressing. Diese Lebensmittel enthalten Säuren, die für den sauren Geschmack verantwortlich sind. So enthält die Zitrone Zitronensäure, Äpfel Apfelsäure, Milch Milchsäure und der Essig Essigsäure. In unserem Sprudelwasser ist Kohlensäure enthalten.

    Aber nicht nur in Lebensmitteln kann man Säuren finden. Unser Magensaft besteht zum Großteil aus Salzsäure, die eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Daher spricht man auch von Magensäure.

    Säuren findet man im Haushalt auch oft in Reinigungsmittel. Sie sind gut geeignet, um Kalk und hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Aber hier ist oft Vorsicht geboten, denn Produkte, in denen ein sehr großer Anteil an Säuren enthalten sind, wirken oftmals ätzend und können Hautverletzungen verursachen.

    Basen im Alltag

    Das Wort Base hört man im Gegensatz zu dem Wort Säure im Alltag nur selten. Liegt eine Base gelöst vor, spricht man von einer Lauge. Den Begriff Lauge kennt man vom Laugenbrötchen und von der Seifenlauge. Ein Laugenbrötchen wird vor dem Backen in eine Natronlaugenlösung getaucht und bekommt dadurch seine typische braune Farbe. Auch das Backpulver, was häufig beim Backen verwendet wird, ist basisch.

    Basen und Laugen fühlen sich seifig an. Im Haushalt kommen sie vor allem in Waschmitteln und Seifen vor. Zudem kann man sie auch in verschiedenen Putzmitteln finden. So enthält Fensterputzmittel oft Ammoniak und Rohrreiniger besteht zum großen Teil aus Natriumhydroxid. Eine Natriumhydroxidlösung kann sogar Haare auflösen.

    Basen können gefährlich für die Haut sein und wirken ätzend.

    Indikatoren

    Mit Indikatoren kann man Säuren und Basen nachweisen. Hierbei handelt es sich um Farbstoffe, die durch eine Veränderung ihrer Farbe anzeigen können, ob sie sich in einer sauren, basischen oder neutralen Lösung befinden.