• Zerlegung von Wasser mit dem Hofmann‘schen Zersetzungsapparat
  • anonym
  • 30.08.2020
  • Chemie
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Materialien: Hofmann'scher Zersetzungsapparat mit Platinelektroden, Stromquelle, Reagenzgläser, Glimmspan

    Chemikalien: Destilliertes Wasser, verdünnte Schwefelsäure

    Durchführung:

    - Man füllt den Apparat mit destilliertem Wasser und gibt verdünnte Schwefelsäure hinzu.

    - Man schließt eine Stromquelle an die zwei Platinelektroden an.

    - Man schließt die beiden Hähne des Apparats.

    - Man schaltet die Stromquelle ein.

    - Man führt eine Knallgas-Probe und eine Glimmspan-Probe durch.

    Versuchsaufbau:

    1
    Formuliere deine Beobachtungen zum Experiment.
    • Beschreibe, was du beobachtest, während der Strom angeschaltet ist.
    • Beschreibe, was du beobachtest, wenn die Knallgas-Probe und die Glimmspan-Probe durchgeführt wird.
  • 2
    Werte mithilfe der Aufgabenstellungen das Experiment aus.
    • Lies den Informationstext zur Knallga-Probe und zur Glimmspan-Probe.
      Zeichne in die Abbildung des Versuchsaufbaus ein, wo Wasserstoff-Gas und wo Sauerstoff-Gas entsteht.

    • Unten stehen Aussagen. Lies die Aussagen und kreuze die richtigen Aussagen an
    • Korrigiere die falschen Aussagen. Schreibe die korrigierten Aussagen auf.
    Die Knallgas-Probe

    Bei der Knallgas-Probe wird ein Gas in einem Reagenzglas aufgefangen. Das Gas wird dann mithilfe eines Streichholzes entzündet.

    Wenn die Knallgas-Probe positiv ist, dann entzündet sich das Gas. Dabei ist ein Ploppen oder ein Pfeifen zu hören. Im Anschluss sind in dem Reagenzglas Wasser-Tropfen zu erkennen.

    Mit der Knallgas-Probe weißt man Wasserstoff-Gas nach.

    Die Glimmspan-Probe

    Bei der Glimmspan-Probe entzündet man einen Holz-Stab und löscht in wieder, sodass er nur noch glüht.

    Dann hält man den glühenden Holz-Stab in ein Gas.

    Wenn die Glimmspan-Probe positiv ist, beginnt der Holz-Stab wieder mit einer hellen Flamme zu brennen.

    Mit der Glimmspan-Probe weißt man Sauerstoff-Gas nach.

    1.) Am Minus-Pol des Apperats ist Wasserstoff-Gas entstanden.
    2.) Am Plus-Pol des Apperats ist Wasserstoff-Gas entstanden.
    3.) Es ist doppelt so viel Sauerstoff-Gas wie Wasserstoff-Gas entstanden.
    4.) Mit der Knallgas-Probe konnte das Sauerstoff-Gas nachgewiesen werden.
    5.) Mit der Glimmspan-Probe konnte das Wasserstoff-Gas nachgewiesen werden.

    c)

    3
    Die Bestandteile von Wasser.
    • Stelle dir vor, du hättest noch nie die Formel H2O gehört.
    • Unten stehen verschiedene Vorschläge für die chemische Symbolformel für ein Wasser-Molekül.
      Kreise die Vorschläge ein, die im Anschluss an das Experiment richtig sein können.
      Begründe deine Auswahl in deinem Heft.

    H2O1

    H3O

    H6O3

    H2O4

    H24O12

    H1O1