• Ethik
  • MsYoucan
  • 30.06.2020
  • Allgemeine Hochschulreife
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Wor­auf sich das Ge­wis­sen grün­det

Werte


Nor­men

sind Tu­gen­den, Hal­tun­gen und Qua­li­tä­ten, die für das Han­deln des Men­schen ob­jek­tiv vor­ge­ge­ben sind; ge­sell­schaft­li­che Grund­wer­te sind z.B. Treue, So­li­da­ri­tät und Ge­rech­tig­keit.
Ein Wert ist etwas, was nach ei­ge­ner und so­zia­ler Ein­schät­zung als er­stre­bens­wert, gut und nütz­lich an­ge­se­hen wird. Der Mensch rich­tet sein Ver­hal­ten an Wer­ten aus.

sind Re­geln, Vor­schrif­ten.
Nor­men sind Re­geln für mensch­li­ches Ver­hal­ten (Sitte, Brauch, Vor­schrift, Ge­setz), die in einer Ge­sell­schaft gel­ten und von denen er­war­tet wird, dass sie be­folg­t wer­den. Ihnen lie­gen be­stimm­te Grund­wer­te zu­grun­de.

1
Ordne den Wer­ten die rich­ti­gen Nor­men zu. Ver­bin­de sie mit­hil­fe von Li­ni­en.
  • Nutze dazu das Maß­band

1. Hilfs­be­reit­schaft                                   a. Du sollst rei­sen dür­fen.

2. Ehr­lich­keit                                              b. Du sollst nicht mit Frem­den mit­ge­hen.

3. Ge­rech­tig­keit                                         c. Du sollst nicht lügen.  

4. Zu­ver­läs­sig­keit                                      d. Du sollst nicht be­trü­gen.

5. Frei­heit                                                   e. Du sollst dein Brot mit dei­nem Bru­der tei­len.

6. Si­cher­heit                                               f. Du sollst an­de­ren hel­fen.

7. Wahr­heit                                                g. Du sollst deine Ver­spre­chen hal­ten.