• Kompositionsübungen
  • Michael Ketelaar, Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg
  • 30.06.2020
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Musik
  • 9, 10, 11, 12
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Denk dir zwei mu­si­ka­li­sche Mo­ti­ve in der­sel­ben Ton­art aus und no­tie­re sie.
Hin­weis: Ar­bei­te mit einem Blei­stift!
De­fi­ni­ti­on Motiv

Das Motiv ist die kür­zes­te mu­si­ka­li­sche Sinn­ein­heit und be­steht aus min­des­tens zwei Tönen.

2
No­tie­re nun von bei­den Mo­ti­ven we­nigs­tens zwei Va­ria­tio­nen (Um­keh­rung, Di­mi­nu­ti­on, me­lo­di­sche Aus­wei­tung, Krebs, Rhyth­mi­sie­rung, ...)
3
Er­stel­le aus den Mo­ti­ven und den dar­aus er­ar­bei­te­ten Bau­stei­nen eine mu­si­ka­li­sche Pe­ri­ode. Dabei kön­nen Wie­der­ho­lung, Va­ria­ti­on und Kon­trast an­spre­chen­de Stil­mit­tel sein. Pro­bie­re ver­schie­de­ne Zu­sam­men­stel­lun­gen (lat. Kom­po­si­tio­nen) aus.