• LK LF5 BGJ
  • urban-m
  • 30.06.2020
  • Berufsbildungsreife
  • Wirtschaft
  • 1. Lehrjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Nen­nen Sie zwei Pflich­ten des Käu­fers.
2 / 2
2
Wie viele Per­so­nen sind min­des­tens an einem Kauf­ver­trag be­tei­ligt?
1 / 1
  • 3
  • 1
  • 2
3
Wel­che Per­so­nen kön­nen an einem Kauf­ver­trag be­tei­ligt sein?
1 / 1
  • na­tür­li­che Per­so­nen
  • nor­ma­le Per­so­nen
  • ju­ris­ti­sche Per­so­nen
4
Die bei­den Wil­lens­er­klä­run­gen bei einem Kauf­ver­trag nennt man:
1 / 1
  • An­ge­bot und Ab­leh­nung
  • An­trag und An­nah­me
  • An­trag und Zu­stim­mung
5
Die Pflich­ten eines Ver­käu­fers sind
1 / 1
  • An­nah­me des Kauf­prei­ses
  • Über­tra­gung des Ei­gen­tums
  • Über­tra­gung es Be­sit­zes
  • Über­ga­be der Ware
  • Zah­lung des Kauf­prei­ses
6
Geht die erste Wil­lens­er­klä­rung vom Ver­käu­fer aus, so nennt man diese...
1 / 1
  • Be­stel­lung
  • An­ge­bot
  • Be­stä­ti­gung
7
Käu­fer K kauft von Händ­ler H einen neuen PKW. Nach zwei Tagen stellt K fest, dass eine Glüh­bir­ne der In­nen­be­leuch­tung de­fek­t ist. Er ver­langt von H die Lie­fe­rung eines neuen PKW.
2 / 2
  • Geben Sie an, wel­che Kauf­ver­trag­stö­rung vor­liegt.
  • Er­klä­ren Sie, wel­che Rech­te K hat.
8
Geben Sie je­weils an, wel­che Art von Man­gel vor­liegt.
3 / 3
  • K kauft von Händ­ler H eine neue CD. In Wahr­heit hat H diese selbst ge­brannt.
  • Bei einer Be­stel­lung wer­den statt 10 Hosen nur 8 ge­lie­fert.
  • Der Ver­käu­fer lie­fert ein Holz­re­gal. Der Kunde baut es genau nach Mon­ta­ge­an­lei­tung auf, doch trotz­dem steht das Regal schräg.
9
Geben Sie an, wel­che Be­deu­tung Wer­be­aus­sa­gen im Zu­sam­men­hang mit Kauf­ver­trags­stö­run­gen haben.
2 / 2
10
Schrei­be die rich­ti­gen Wör­ter in die Fel­der!
6 / 6

Ist der Käu­fer ein Ver­brau­cher, so nennt man den Kauf einen -kauf. Ist der Händ­ler ein Un­ter­neh­mer, so haf­tet er bei neuen Pro­duk­ten Jahre. Soll­te ein Man­gel an der Ware auf­tre­ten, so gilt in den ers­ten sechs Mo­na­ten nach dem Kauf die . Bei ge­brauch­ten Pro­duk­ten kann der Händ­ler die Ge­währ­leis­tung auf ver­kür­zen.
Kauft ein Kunde einen Be­cher Jo­ghurt und stellt beim Öff­nen fest, dass die­ser ver­schim­mel­t ist, so han­delt es sich um einen Man­gel. Fehlt je­doch bei einer Jacke ein Knopf, so han­delt es sich um einen Man­gel.

/ 20
Note
Unterschrift