• Klassenarbeit zu rationale Zahlen und Terme und Gleichungen (ohne GTR)
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Mathematik
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

4. Klas­sen­ar­beit - Teil 1: ohne Ta­schen­rech­ner (ca. 25min)

Lies dir die Auf­ga­ben auf­merk­sam durch! Achte auch auf mög­li­che

Teil­auf­ga­ben!

No­tie­re alle deine Rech­nun­gen auf dem Blatt! (Deine Re­chen­we­ge

müs­sen deut­lich wer­den und kön­nen Punk­te brin­gen, auch wenn das Er­geb­nis fehlt/falsch ist!).

Schrei­be or­dent­lich und sprach­lich kor­rek­t (auch dafür wer­den Punk­te ver­ge­ben; Form ins­ge­samt für Teil 1 + 2: 4 P.)

1
(6 P.) Ver­bin­de die gleich­wer­ti­gen Re­chen­aus­drü­cke. Nutze Re­chen­ge­set­ze und Re­chen­vor­tei­le. Eine Rech­nung ist nicht not­wen­dig.
2
( Je 2 P.) Ge­misch­te Auf­ga­ben:
Be­rech­ne die fol­gen­den Auf­ga­ben. Nutze Re­chen­vor­tei­le und no­tie­re deine Rech­nung!
















1200(348)÷120=\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1200 \cdot (-348) \div 120 =
9+(15)÷3=\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 9 + (-15) \div 3 =
13(932)=\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} \frac{1}{3} \cdot (-9-\frac{3}{2}) =
25(5+353)=\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} -\frac{2}{5} - (-5+\frac{3}{5}-3) =
1,25(3,6)+(6,4)1,25=\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} 1{,}25 \cdot (-3{,}6 ) + (-6{,}4)\cdot 1{,}25 =
3
(12 P.) Bei einem ma­gi­schen Qua­drat ist die Summe aller Terme in jeder Zeile, in jeder Spal­te und ent­lang der bei­den Dia­go­na­len je­weils gleich (= ma­gi­scher Term).
Be­stim­me den ma­gi­schen Term und er­gän­ze die feh­len­den Terme im Qua­drat links.

Ma­gi­scher Term: _____________

4
(4 + 2 + 2 Punk­te)
  • Das Flä­chen­stück (unten) soll ein­ge­zäunt wer­den. Stel­le einen Term für die Länge des Zauns auf und ver­ein­fa­che ihn so weit wie mög­lich! (An­ga­ben in m)

  • Be­rech­ne den Um­fang für x = 2 m

  • Bonus: Der Um­fang soll 80 m be­tra­gen. Wie lang muss x sein?
Viel Er­folg!