• Küstenschutz - Der Deich
  • Bephial
  • 30.06.2020
  • Geographie
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Bephial
1
Setze die Begriffe aus der Zeichnung in den Lückentext ein.

Zur Zeit des Mittelalters, war der Deich etwa 5 Meter hoch. Heute hat er eine Höhe von etwa 8 Metern. Gemessen wird die Höhe vom Deichfuß bis zur Deichkrone. Im Kern besteht der Deich aus Sand, welcher mit einer Lehm-Schicht abgedeckt ist. Auf dem Deich wächst Rasen, der den Deich stabilisiert. Der Deich ist so ausgelegt, dass der Deichfuß etwa auf Höhe des mittleren Hochwasserspiegels liegt (MHW). Der Bemessungswasserhochstand gibt die maximale Höhe eines erwarteten Hochwassers an. Den Abstand dieses Wasserstandes zur Deichkrone nennt man Freibord. Die Steine am Deichfuß verhindern, dass die Wellen den Deich abtragen.