• Kalter Krieg
  • huma_1
  • 30.06.2020
  • Berufsbildungsreife
  • Geschichte
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Kalter Krieg - Blockbildung - Stellvertreterkriege

Unter Kaltem Krieg versteht man die Rivalität zwischen den beiden Großmächten USA und UdSSR. Es wurden keine Waffen eingesetzt, doch es kam zu einem Wettrüsten der beiden Großmächte.
Die beiden Großmächte sicherten sich Verbündete:
NATO und Warschauer Pakt standen einander gegenüber

Hinweis

Bemale die Länder der Nato mit blau und die Länder des Warschauer Paktes mit rot.

Quelle: pixabay.com

Stellvertreterkriege

.... sind kriegerische Auseinandersetzungen zwischen kommunistischen und nichtkommunistischen Staaten. Diese Staaten standen jeweils unter dem Einfluss der beiden Großmächte USA und UdSSR.

Die bekanntesten Stellvertreterkriege fanden in Asien 1950 - 1953 zwischen Nord- und Südkorea und bis 1971 zwischen dem kommunistischen Vietnam und Frankreich und den USA statt.
Vor den Toren der USA kam es in Kuba zu einer sehr gefährlichen Auseinandersetzung zwischen den USA und der Sowietunion.