• Medienberater-Newsletter vom 14.08.2018
  • medienberater
  • 30.06.2020
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Medien
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Zum Schul­jah­res­be­ginn (zu­min­dest in Nie­der­sach­sen) gibt es wie­der einen neuen News­let­ter, ge­spickt mit Emp­feh­lun­gen, Tipps und Hin­wei­sen zu Bei­trä­gen, Ma­te­ria­li­en, Diens­ten und Fort­bil­dun­gen Rund um das Thema Di­gi­ta­les im Un­ter­richt.

Beim letz­ten Mal habe ich Sway für mei­nen News­let­ter aus­pro­biert, heute nutze ich mal den Dienst Tu­to­ry - einen Online-​Dienst, mit dem man Ar­beits­blät­ter er­stel­len kann, die so­wohl on­line an­ge­zeigt wer­den kön­nen als auch in druck­ba­rer Form vor­lie­gen. Zum öff­nen der Links in der Online-​Version am PC bitte die rech­te Maus­tas­te nut­zen. Im mo­bi­len Brow­ser ein­fach nach unten scrol­len.

Die The­men heute:

  1. Oncoo - Zu­sam­men­ar­beit mit di­gi­ta­len Werk­zeu­gen im Un­ter­richt
  2. Von fin­gier­ten his­to­ri­schen Zeit­zeu­gen und selbst­ge­steu­er­tem Un­ter­richt
  3. Fort­bil­dun­gen
  4. „dok‘ mal“ - Film­bil­dung beim WDR
  5. YouTube-​Kanäle mit fach­li­chen In­hal­ten
  6. (Ziel­grup­pen­spe­zi­fisch) über Po­li­tik in­for­mie­ren
  7. Hel­den­haft mit Whats­App um­ge­hen

1. Oncoo - Zu­sam­men­ar­beit mit di­gi­ta­len Werk­zeu­gen im Un­ter­richt

Das Fach­se­mi­nar In­for­ma­tik am Stu­di­en­se­mi­nar für das Lehr­amt an be­rufs­bil­den­den Schu­len in Os­na­brück hat eine Werk­zeug­samm­lung für ko­ope­ra­ti­ve Lern­for­men im Un­ter­richt pro­gram­miert, die ohne An­mel­dung und da­ten­spar­sam funk­tio­niert. Zur Ver­fü­gung ste­hen die Mo­du­le Kar­ten­abfra­ge, Hel­fer­sys­tem, Len­tem­po­du­ett, Pla­ce­mat und Ziel­schei­be. Schnell ein­setz­ba­re Tools, die den Un­ter­richt be­rei­chern kön­nen.
Be­schrie­ben und zur Ver­fü­gung ge­stellt unter: https://oncoo.de/oncoo.php

2. Von fin­gier­ten his­to­ri­schen Zeit­zeu­gen und selbst­ge­steu­er­tem Un­ter­richt

Das In­ter­net ist voll von in­ter­es­san­ten Er­fah­rungs­be­rich­ten von Kol­le­gIn­nen, die ihren Un­ter­richt re­flek­tie­ren und zum Aus­tausch an­re­gen. Einen die­ser le­sens­wer­ten Bei­trä­ge möch­te ich hier stell­ver­tre­tend emp­feh­len. Er ist von Björn Nölte und die­ser be­schreibt, wie er seine Schü­le­rIn­nen in die Rol­len fik­ti­ver his­to­ri­scher Per­so­nen schlüp­fen lässt (was üb­ri­gens auch im nicht-​historischen Kon­text in Erd­kun­de gut funk­tio­niert). Le­sens­wert und an­re­gend.

https://medium.com/@Noelte030/fingierte-​zeitzeugen-594d072e75ed

3. Fort­bil­dun­gen

Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen:
Da der Be­darf an Fort­bil­dun­gen zu The­men des Un­ter­rich­tens in der di­gi­ta­len Welt un­ge­bro­chen hoch ist, fin­den sich auch immer wie­der loh­nens­wer­te Ver­an­stal­tun­gen, wie zum Bei­spiel die Schul­me­di­en­ta­ge in Nie­der­sach­sen:
Am 19. Sep­tem­ber in Göt­tin­gen,
am 17. Ok­to­ber in Clop­pen­burg,
am 07. No­vem­ber in Han­no­ver
und am 28. No­vem­ber im be­schau­li­chen Osterholz-​Scharmbeck.

Infos unter https://www.schulmedientage.de

Online-​Fortbildung
Das recht junge Fort­bil­dungs­por­tal FO­BIZZ hat sich auf die Fahne ge­schrie­ben, zur „di­gi­ta­len Kom­pe­tenz von Lehr­kräf­ten“ bei­zu­tra­gen. Unter den An­ge­bo­ten fin­det sich auch ein kos­ten­lo­ses Online-​Angebot von Leh­rer und Me­di­en­be­ra­ter To­bi­as Raue mit dem Titel „Er­klär­fil­me im Un­ter­richt“. Wer die wun­der­ba­ren Work­shops von To­bi­as nicht live er­le­ben kann, hat hier nun die Mög­lich­keit ihn sich nach Hause zu holen und sich in­spi­rie­ren zu las­sen. https://fobizz.com/fortbildung-​erklaerfilme-im-unterricht/

4. „dok‘ mal“ - Film­bil­dung beim WDR

In vie­len Fä­chern ist die Er­stel­lung von Er­klär­fil­men durch Schü­le­rin­nen und Schü­ler (s.o.) be­reits ein be­lieb­tes Mit­tel, Un­ter­richts­in­hal­te zeit­ge­mäß er­ar­bei­ten zu las­sen. Dabei sind in­ten­si­ve Vor­kennt­nis­se oft gar nicht not­wen­dig. Soll aber das Fil­men selbst ein­mal im Vor­der­grund ste­hen, ist das An­ge­bot „dok‘ mal“ des West­deut­schen Rund­funks einen Blick wert. Be­son­ders die Pra­xis­tipps und fil­mi­schen Mit­tel schei­nen ge­eig­net zu sein, im Un­ter­richt ein­ge­setzt zu wer­den. Das An­ge­bot mit vie­len Vi­deo­clips fin­det man unter:
https://www1.wdr.de/kultur/film/dokmal/die-​filmischen-mittel/index.html

5. YouTube-​Kanäle mit fach­li­chen In­hal­ten

Na­tür­lich kön­nen Filme nach wie vor auch pas­siv im Un­ter­richt ein­ge­setzt wer­den. Eine Auf­lis­tung von über 100 YouTube-​Kanälen mit fach­lich re­le­van­ten In­hal­ten hat die Dok­to­ran­din Jus­ti­ne Schö­ne für ihre Dis­ser­ta­ti­on ge­sam­melt. Die gut sor­tier­te Liste fin­det man in ihrem Blog: https://herbstjuste.wordpress.com/2018/07/15/60-​youtube-kanaele-fuer-die-schule/#more-92

6. (Ziel­grup­pen­spe­zi­fisch) über Po­li­tik in­for­mie­ren

Um Men­schen zu er­rei­chen, muss man ihre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le ken­nen. Das ist auch bei Schü­le­rIn­nen so. Der Leh­rer Jens Kess­ler hat sich die Ka­nä­le sei­ner Ler­nen­den ge­nau­er an­ge­schaut und ei­ni­ge loh­nens­wer­te, für die po­li­ti­sche Bil­dung re­le­van­te Me­di­en­an­ge­bo­te ge­fun­den und in sei­nem Blog auf­ge­führt: https://kessler.cc/wo-​informiere-ich-mich-ueber-politik/

Und weil Jens Kess­ler gut ver­netzt ist, hat er nach der Ver­öf­fent­li­chung über Twit­ter gleich wei­te­re Tipps für seine Auf­lis­tung be­kom­men. Zum Bei­spiel das An­ge­bot der Bun­des­zen­tra­le für po­li­ti­sche Bil­dung, die „eine täg­li­che Dosis Po­li­tik“ per Whats­App, Te­le­gram oder In­sta­gram ver­schickt: http://m.bpb.de/dialog/257145/deine-​taegliche-dosis-politik
Oder auch die App „Resi“ – die die täg­li­chen Nach­rich­ten im Messenger-​Stil ver­packt: http://www.resiapp.io/

7. Hel­den­haft mit Whats­App um­ge­hen

Die Di­gi­ta­len Hel­den sind ei­gent­lich be­kannt für ihr aus­ge­zeich­ne­tes Men­to­ren­pro­gramm, in dem Schü­le­rIn­nen zu Ex­per­tIn­nen und Be­ra­te­rIn­nen in der di­gi­ta­len Welt wer­den und ihr Wis­sen wei­ter­ge­ben. Nun haben die Hel­den ihre ge­ball­te Er­fah­rung in einen E-​Learning-Kurs ge­gos­sen, den man z. B. in Verfügungs-​ oder Klas­sen­stun­den nut­zen kann. Es geht um die Nut­zung von Mes­sen­gern. Ge­nau­er: Um Ket­ten­brie­fe, Be­lei­di­gun­gen, un­pas­sen­de Bil­der und all die gro­ßen und klei­nen Pro­ble­me, die täg­lich in di­ver­sen Klas­sen­grup­pen auf­tre­ten. Der Kurs ist kos­ten­los und unter frei­er Li­zenz nutz­bar. Hel­den­haft!
https://www.digitale-​helden.de/angebote/whatsapp/

So. Das muss für heute rei­chen.
Ich hoffe, ich konn­te an­re­gen.
Viel Spaß beim Stö­bern.
André Her­mes

Üb­ri­gens...

Die bis­he­ri­gen News­let­ter sind, re­du­ziert um in­ter­ne In­hal­te, unter fol­gen­dem Link ein­seh­bar und von Evernote-​Nutzern auch als No­tiz­buch ein­bind­bar:
https://www.evernote.com/pub/medienberater/ffentlichenewsletterdesmedienberaters

Wei­ter­nut­zung als OER aus­drück­lich er­laubt: Die In­hal­te die­ses News­let­ters von André Her­mes sind - so­fern nicht an­ders an­ge­ge­ben - li­zen­ziert unter CC BY 4.0.