• Die Lungenärzte und die Dieselgrenzwerte
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Chemie
  • 10, 11, 12, 13
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Zu Be­ginn des Jah­res 2019 wurde die Dis­kus­si­on um die Ab­ga­se von Die­sel­fahr­zeu­gen in neue Rich­tung ge­lenkt. Grund war das von Prof. Dr. Köh­ler ver­öf­fent­lich­te Po­si­ti­ons­pa­pier „Stel­lung­nah­me zur Ge­sund­heits­ge­fähr­dung durch um­welt­be­ding­te Luft­ver­schmut­zung, ins­be­son­de­re Fein­staub und Stick­stoff­ver­bin­dun­gen (NOx)“, in dem er die von der WHO und an­de­ren Ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tio­nen ge­teil­ten An­sich­ten zu den Ge­sund­heits­ge­fähr­dun­gen durch Luft­ver­schmut­zung, Fein­staub und Stick­oxi­de be­stritt.

Dabei ver­glich er die Schadstoff-​Aufnahme durch den Ver­kehr, mit der Auf­nah­me von NO2 durch das Rau­chen.

Che­mi­sche Ei­gen­schaf­ten von Stick­stoff­di­oxid

Stick­stoff­di­oxid NO2 ist ein rot­brau­nes, gif­ti­ges, ste­chend chlor­ähn­lich rie­chen­des Gas. Es kommt als Spu­ren­gas in der At­mo­sphä­re mit den höchs­ten Wer­ten in Bo­den­nä­he vor. Es ent­steht bei der Ver­bren­nung fos­si­ler En­er­gie­trä­ger, wie Gas, Kohle und Öl, und ist daher unter an­de­rem Be­stand­teil von Ab­ga­sen.Bei hö­he­ren Tem­pe­ra­tu­ren ent­steht eher NO, erst un­ter­halb von 600 °C bil­det sich Stick­stoff­di­oxid in nen­nens­wer­tem Um­fang, die ma­xi­ma­le Stick­stoff­di­oxid­bil­dung liegt im Tem­pe­ra­tur­be­reich von 200 bis 300 °C.

Zudem ent­steht es bei Licht­bö­gen an Luft und ver­ur­sacht die brau­ne Fär­bung der Pilz­wol­ke bei ober­ir­di­schen Nu­kle­ar­waf­fen­tests.

Ge­wit­ter sind eine na­tür­li­che Quel­le von at­mo­sphä­ri­schem Stick­stoff­di­oxid. Es ent­steht auch durch mi­kro­bio­lo­gi­sche Um­set­zun­gen im Boden. In In­nen­räu­men wer­den Stick­oxi­de vor allem durch of­fe­ne Feu­er­stel­len (z. B. Gas­her­de, Durch­lauf­er­hit­zer, Pe­tro­le­um­lam­pen oder Ker­zen) und das Ta­bak­rau­chen ver­ur­sacht.

Es gibt keine eindeutige Struktur. Die Doppel-
bindung ist über beide Bindungen verteilt.
Am Stickstoff ist ein einzelnes Elektron.
Rau­chen in Ver­gleich zu Diesel-​Abgasgrenzwerten

Nimmt man zur Kon­zen­tra­ti­ons­be­rech­nung ein Atem­vo­lu­men beim Rau­chen einer Zi­ga­ret­te von 10 Li­tern an, so in­ha­liert man 50 000 μg pro Ku­bik­me­ter Luft. Bei einer Pa­ckung am Tag wäre das 1 Mil­li­on Mi­kro­gramm‘, rech­net Köh­ler vor.“

1
Wie­viel Stick­stoff­di­oxid würde rein theo­re­tisch beim Rau­chen von einer Pa­ckung Zi­ga­ret­ten in­ha­liert wer­den.
  • In­for­mie­re dich über den An­teil an Stick­stoff­di­oxid, der beim In­ha­lie­ren von Zi­ga­ret­ten­rauch auf­ge­nom­men wird.