• Ware Haare
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Geographie
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Der Han­del mit Haa­ren

1
Fülle Die Lü­cken mit den feh­len­den Wör­tern aus.
Ver­wen­de dazu dein Buch auf der Seite 98.

Der größ­te Teil der Haare für die Ver­län­ge­run­gen kommt aus Diese Haare gel­ten als sehr schön und sind dem Haar sehr ähn­lich (chi­ne­si­sche Haare z. B. sind zu kräf­tig und fin­den nur am ja­pa­ni­schen Markt Ver­wen­dung). Auf­grund Tra­di­tio­nen las­sen sich täg­lich bis zu In­de­rin­nen und Inder in Süd-​Indiens die Köpfe ra­sie­ren. So sam­meln sich jähr­lich etwa Haare, die zu­erst ge­wa­schen und sor­tiert wer­den. Nur die von der Mo­de­indus­trie ver­wert­ba­ren Haare gehen nach , wo sie depig­men­tiert und ge­färbt wer-​den. Auf­grund der er­folgt die nächs­te Stufe der Wert­schöp­fung – die Her­stel­lung von Pe­rü­cken und Haar­tei­len – in der VR China. Bis zu dau­ert die Ar­beit an ei-​ner Echt­haar­pe­rü­cke mit ca. Haa­ren. Von der VR China geht die Ware wie­der zu­rück nach Eu­ro­pa,von wo aus die Haar­tei­le an Kun­din­nen und Kun­den in ver­sen­det wer­den.