• Haie – Wechselbeziehungen im Ökosystem
  • Lisa Gradl
  • 30.06.2020
  • Biologie
  • 5, 6, 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Schau dir die Ani­ma­ti­on über die Wech­sel­be­zie­hun­gen im ma­ri­ne­n Öko­sys­tem an.
Was pas­siert wenn der Hai aus den Ozea­nen ver­schwin­det?
Brin­ge die Er­eig­nis­se in die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge!
(1-4)
  • Die de­zi­mier­te Masse der Fried­fi­sche kann sich ohne Fress­fein­de schnell er­ho­len und be­ginnt nun die Pflan­zen­welt auf­zu­fres­sen.
  • Die Po­pu­la­ti­on klei­ne­rer Raub­fi­sche steigt ohne Haie so­lan­ge an, bis alle Fried­fi­sche auf­ge­fres­sen sind. Aus Nah­rungs­man­gel ver­schwin­den die Raub­fi­sche dann zu­erst aus den Ozea­nen.
  • Ver­schwin­det der Hai ge­ra­ten die Ozea­ne aus dem Gleich­ge­wicht.
  • Das geht so­lan­ge gut, bis alle Pflan­zen auf­ge­fres­sen sind. Ohne Pflan­zen fehlt den Fried­fi­schen je­doch der Sau­er­stoff zum Über­le­ben.
2
Ordne fol­gen­de Le­be­we­sen an der rich­ti­gen Stel­le der Nah­rungs­py­ra­mi­de ein. Wer frisst wen?
3
Schrei­be die rich­ti­gen Wör­ter in die Fel­der!

Über des Sau­er­stoff­s den wir atmen, kommt aus dem . Alles Leben an Land und im Was­ser ist von der des ab­hän­gig.

Aus­füll­hil­fe für Auf­ga­be 3 zum Um­klap­pen­: Meer, Phy­to­plank­ton, Pho­to­syn­the­se, 50%