• Trigonometrie Einstieg
  • MBLotz
  • 30.06.2020
  • Mathematik
  • 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Recht­wink­li­ges Drei­eck

Die ne­ben­ste­hen­de Figur zeigt dir bei­spiel­haft die Be­schrif­tung für ein recht­wink­li­ges Drei­eck. Die ein­zel­nen Sei­ten kön­nen aber auch an­ders be­nannt wer­den. Dann soll­test du sie in der be­nutz­ten For­mel ab­än­dern, damit du nicht durch­ein­an­der kommst.

Ab­lauf

  • Mar­kie­re dir zu­nächst den oder die rech­ten WIn­kel und alle be­kann­ten Sei­ten und Win­kel
  • Lege dir einen Re­chen­plan an, wie du vor­gehst, um zum Ziel zu kom­men (z.B. Seite h über Py­tha­go­ras)
  • Schrei­be die For­mel auf, setze ein, stel­le um und rech­ne aus!
Ach­tung

In den fol­gen­den Auf­ga­ben musst du zu­erst die Höhe des Drei­ecks ein­zeich­nen. Diese geht immer vom rech­ten Win­kel auf die ge­gen­über­lie­gen­de Seite. Links und rechts vom Fuß­punkt der Höhe lie­gen die Ab­schnit­te p und q.



Über­tra­ge die Drei­ecke auf dein Übungs­blatt und be­rech­ne nun bei den fol­gen­den Drei­ecken alle Sei­ten, die Höhe h und die Ab­schnit­te der Hy­po­the­nu­se p und q.

1)

2)

a = 5cm b = 5cm c = 5cm

p = 5cm q = 5cm h = 5cm

a = 5cm b = 5cm c = 5cm

p = 5cm q = 5cm h = 5cm

3)

4)

a = 5cm b = 5cm c = 5cm

p = 5cm q = 5cm h = 5cm

a = 5cm b = 5cm c = 5cm

p = 5cm q = 5cm h = 5cm

x