• Klassenfahrt Berlin
  • j.weinert
  • 30.06.2020
  • Mittlere Reife
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Quiz: Die Stadtgeschichte Berlins

Teste dein Berlin-Wissen! Hilfen findest du im Berliner Cityguide (S. 5-21).

Berlin wird im Jahre 1237 gegründet. Im Dreißigjährigen Krieg noch stark verwüstet, steigt Berlin unter Friedrich I. zur Hauptstadt Preußens auf. Der Aufschwung der Stadt erleidet einen Dämpfer, als Napoleon 1806 gemeinsam mit seinen Streitkräften die Stadt besetzt. Nach der industriellen Revolution, die Berlin stark wachsen lässt, wird Berlin im Jahre 1871 Reichshauptstadt und vor allem nach Ende des Ersten Weltkriegs steigt Berlin weiter zur europäischen Metropole auf. Wie nirgendwo anders in Deutschland florieren in den goldenen 1920er Jahren Malerei, Film, Musik und das Zeitungswesen in besonderem Maße. Der Zweite Weltkrieg verpasst der stadtlichen Entwicklung einen massiven Dämpfer, denn als Zentrum des Nationalsozialismus wird Berlin vorerst zur Machtzentrale Hitlers und seiner Ideologie. Berlin erleidet bis 1945 die große Zerstörung, in den meisten Stadtteilen gibt es am Ende wederGas noch Strom oder Wasser. Die alliierten Großmächte (USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion) besetzen jeweils einen Teil Deutschlands und teilen Berlin ebenso in vier Teile auf, die sie Sektoren nennen.
Die Sowjetunion besetzt damals den Osten Deutschlands, in dessen Mitte Berlin als viergeteilte Stadt liegt. Mit dem Ziel ganz Berlin zu kontrollieren, blockiert die Sowjetunion im Jahre 1948 sämtliche Zufahrts- und Versorgungswege (über Wasser und Land) nach Berlin. Die USA, Frankreich und Großbritannien, denen drei Viertel, also 75% Berlins zugeteilt sind, kämpfen für die Bürger in ihren Berliner Sektoren und versorgen diese fortan per Flugzeug statt über Land; die sogenannte Berliner Luftbrücke entsteht.

1949 wird die Bundesrepublik Deutschland (BRD) gegründet, sie besteht aus den Besatzungsteilen der USA, Frankreichs und Großbritanniens und den drei zugehörigen Sektoren Berlins. Die Sowjetunion hingegen gründet aus ihrer ostdeutschen Besatzungszone und dem Viertel Berlin, das von ihr regiert ist, die DDR, die Deutsche Demokratische Republik, die kommunistisch regiert wird.
Mit dem Bau der Berliner Mauer im Jahre 1961 verhärten sich die Fronten zwischen der BRD und der DDR massiv. Denn um die Flucht von DDR-Bürgern nach Westdeutschland zu verhindern, wird die noch offene Grenze zwischen der BRD und der DDR im August 1961 geschlossen und durch den Mauerbau durchgesetzt. Über Nacht sind Familien plötzlich getrennt. Ein- und Ausreisen werden streng kontrolliert, die Flucht aus der DDR in die BRD ist höchstgefährlich und wird häufig mit dem eigenen Leben bezahlt.
So erlebte eure Eltern- und Großelterngeneration ein geteiltes Deutschland. Reisen nach Berlin, so wie wir sie heute unternehmen, waren bis zum Fall der Mauer bzw. bis zur neuerrungenen Reisefreiheit im Jahr 1989 nur selten möglich. Die Überreste der Grenze passieren wir bei Marienborn (kurz hinter Helmstedt) bzw. sehen wir noch heute in der Nähe des Hotels. Erst seit 28 Jahren, seit Oktober 1990, ist Deutschland wieder vereint. Das wird noch heute gefeiert und beschert uns allen einen freien Tag. Der Tag der deutschen Einheit wird jedes Jahr am 3. Oktober gefeiert.

Quiz: Der Weg ist das Ziel!

Orientiere dich auf der Stadtkarte und dem Plan der öffentlichen Verkehrsmittel. Beide findest du ausklappbar ganz hinten im Berliner Cityguide.

Unser Hotel, das MEININGER East Side Gallery, hat die Adresse Am Postbahnhof 4. Es liegt beim Ostbahnhof, einem großen S-Bahn-Bahnhof. Welches Viertel liegt nördlich des Hotels? Friedrichshain
Wie heißt der Fluss, der unweit des Hotels fließt? Spree
Welche S- und U-Bahn-Linien fahren durch den Ostbahnhof? S7, S75, S5
Wie kommt man vom Ostbahnhof zum Brandenburger Tor? Welche Linien in welche Richtung muss man benutzen, wo steigt man um?
S7 oder S75 Richtung Westkreuz oder S5 Richtung Spandau bis Friedrichstraße, dort umsteigen in die S2 bzw. S25 Richtung Lankwitz/Marienfeldebzw. in die S1 Richtung Wannsee

Wie viele S- bzw. U-Bahn-Linien gibt es tagsüber? S-Bahn: 15, U-Bahn: 10
Wie heißt der große Park, durch den die Straße des 17. Juni führt? Tiergarten
Was steht in der Mitte des Kreisels bei diesem Park? Siegessäule
Worauf stößt man, wenn man vom Kreisel die Straße des 17. Juni in Richtung Westen läuft? Brandenburger Tor
Wie heißen die vier Museen in der Nähe des Hackeschen Markt?
Bode-Museum Pergamon-Museum
Neues Museum Alte Nationalgalerie

Eine S-Bahn-Station weiter liegt der Alexanderplatz. Was ist das Wahrzeichen des Alex? Fernsehturm