• Innerer Monolog
  • fwes
  • 30.06.2020
  • 5
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Was ist ein In­ne­rer Mo­no­log?

Ein In­ne­rer Mo­no­log ist ein stum­mes Selbst­ge­spräch einer Figur. Durch die­sen er­hält der Leser einen Ein­blick in den Kopf der Figur. Ge­dan­ken und Ge­füh­le der Per­son wer­den so deut­lich. Die Figur kann über ihre Pro­ble­me und ihre Be­zie­hun­gen zu an­de­ren Fi­gu­ren nach­den­ken, sich selbst Fra­gen stel­len oder Pläne für die Zu­kunft ent­wi­ckeln.  

Ein In­ne­rer Mo­no­log wird im Prä­sens ge­schrie­ben. Es gibt kei­nen Er­zäh­ler, son­dern die die Fi­gur­spricht in Ich-​Form zu sich selbst. Es gibt keine Glie­de­rung, son­dern die Ge­dan­ken ent­wi­ckeln sich sprung­haft. Der­Le­ser soll­te den Ge­dan­ken aber noch fol­gen kön­nen.

Dein In­ne­rer Mo­no­log soll­te zur Figur und zum Text pas­sen. Eine ängst­li­che Figur wird sich z.B. eher Sor­gen ma­chen. Wenn die Figur vor einer kom­pli­zier­ten Ent­schei­dung steht, wird sie sich eher dar­über Ge­dan­ken ma­chen und nicht über ihr letz­tes Mit­tag­essen.

Bei­spiel

Wie lang wird denn diese Stun­de noch dau­ern? Ich muss auf die Uhr schau­en… Das macht man wahr­schein­lich nicht im Un­ter­richt.

Aber egal - es sieht ja kei­ner.  Wenn’s einer sieht, so passt er ge­ra­de auch nicht auf und dann ist es auch egal… Erst vier­tel vor neun? Mir kommt es vor, als würde ich schon vier Stun­den hier sit­zen. Ich er­trag das nicht. Kalt ist es auch.  Was ma­chen wir ei­gent­lich ge­ra­de? Hätte ich viel­leicht doch bes­ser mal auf­ge­passt? Scheint ja doch in­ter­es­sant zu sein, die an­de­ren hören alle zu.

1




5




10




15


1

Wie lang wird denn diese Stun­de noch dau­ern? Ich muss auf die Uhr schau­en… Das macht man wahr­schein­lich nicht im Un­ter­richt.

Aber egal - es sieht ja kei­ner.  Wenn’s einer sieht, so passt er ge­ra­de auch nicht auf und dann ist es auch egal… Erst vier­tel vor neun? Mir kommt es vor, als würde ich schon vier Stun­den hier sit­zen. Ich er­trag das nicht. Kalt ist es auch.  Was ma­chen wir ei­gent­lich ge­ra­de? Hätte ich viel­leicht doch bes­ser mal auf­ge­passt? Scheint ja doch in­ter­es­sant zu sein, die an­de­ren hören alle zu.