• Aufbau einer Feder
  • jonaswide
  • 30.06.2020
  • Biologie
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

G

In­fo­text: Auf­bau einer Feder

Im Grun­de ge­nom­men sind alle Fe­dern gleich auf­ge­baut - an­hand der Schwung­fe­der kann der Auf­bau am bes­ten ge­zeigt wer­den.

Die stei­fe Mit­tel­li­nie der Feder nennt man Kiel.

Die­ser be­steht aus

- Spule (4) - dem Teil, der am Vo­gel­kör­per fest­ge­wach­sen ist

- dem Schaft (3), der die Ver­län­ge­rung der Spule bil­det. Von ihm aus ver­lau­fen

- die Äste (2), die zu­sam­men die Fahne bil­den. Die Spit­ze der Feder nennt man

- Fe­der­fah­ne (1).

M

In­fo­text: Auf­bau einer Feder

Im Grun­de ge­nom­men sind alle Fe­dern gleich auf­ge­baut - an­hand der Schwung­fe­der kann der Auf­bau am bes­ten ge­zeigt wer­den.

Die stei­fe Mit­tel­li­nie der Feder nennt man Kiel.

Die­ser be­steht aus

- Spule - dem Teil, der am Vo­gel­kör­per fest­ge­wach­sen ist

- dem Schaft, der die Ver­län­ge­rung der Spule bil­det. Von ihm aus ver­lau­fen

- die Äste, die zu­sam­men die Fahne bil­den. Die Spit­ze der Feder nennt man

- Fe­der­fah­ne.

E

In­fo­text: Auf­bau einer Feder

Im Grun­de ge­nom­men sind alle Fe­dern gleich auf­ge­baut - an­hand der Schwung­fe­der kann der Auf­bau am bes­ten ge­zeigt wer­den.

Die stei­fe Mit­tel­li­nie der Feder nennt man Kiel. Die­ser be­steht aus Spule - dem Teil, der am Vo­gel­kör­per fest­ge­wach­sen ist - und dem Schaft, der die Ver­län­ge­rung der Spule bil­det. Von ihm aus ver­lau­fen die Äste, die zu­sam­men die Fahne bil­den. Die Spit­ze der Feder nennt man Fe­der­fah­ne.