• Apartheid und Nelson Mandela
  • Berndl
  • 03.02.2021
  • Geschichte
  • 11, 12, 13
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Exkurs: Die Apartheid in Südafrika

    Aufgabe 1: Der Kolonialismus brachte in Südafrika eine Sonderform der Rassentrennung hervor: die Apartheid.

    Setzt euch in Gruppen (3-4 Personen) mit dieser auseinander und erstellt eine Übersicht. Wie ist sie entstanden? Was waren die Grundzüge dieser? Wie wirkte sie sich auf die südafrikanische Gesellschaft aus? Welchen Widerstand gab es im In- und Ausland?

    Zur Recherche könnt ihr die angegebenen QR-Codes nutzen.

    Aufgabe 2: Durch die Auseinandersetzung mit der Apartheid seid ihr sicher auf Nelson Mandela gestoßen. Wir wollen uns nun genauer mit seiner besonderen Art, die Apartheid aufzuarbeiten, befassen. Er schlug gleich nach seiner Freilassung am 11.02.1990 versöhnliche Töne an und forderte keine Rache am Apartheids-Regime. Er gründete eine Wahrheits- und Versöhnungskommission und forderte eine Zusammenarbeit von farbigen und weißen Südafrikanern. Er selbst ging dabei voran und traf sich sogar mit dem Staatsanwalt Percy Yutar, der früher seinen Tod gefordert hatte, zum Mittagessen. Was war die Wahrheitskommission? Wie erfolgreich waren Mandelas Bemühungen? Macht euch Notizen in eurer Übersicht! Ihr könnt die QR-Codes für eure Recherche verwenden.

    Nelson Mandela International Day by US Department of State is licensed with CC BY 2.0. To view a copy of this license, visit https://creativecommons.orglicensesby2.0
  • Aufgabe 3: Die südafrikanische Wahrheits- und Versöhnungskommission setzte auf Amnestie für die Täter im Apartheids-Regime. Diskutiert in eurer Gruppe: War diese Aufarbeitung der richtige Weg? Ist es moralisch zu vertreten, jedem seine Verbrechen zu vergeben, egal wie schlimm diese waren? Denkt dabei auch an andere Aufarbeitungsprozesse wie zum Beispiel nach dem NS-Regime oder dem Mauerfall. Kann man diese Prozesse überhaupt vergleichen oder waren die Verbrechen zu unterschiedlich?

    Notiert eure begründete Meinung in euren Hefter.

    “No one is born hating another person because of the color of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.”

    Nelson Mandela

    Aufgabe 4: Manchmal ist die Geschichte eines literarischen Werkes eng mit der Biografie des Autors verbunden. Bei Nelson Mandelas Autobiografie ‚Long Walk to Freedom‘ kann man dies besonders gut erkennen. Informiert euch mit dem QR-Code über die Umstände, unter denen diese Autobiografie entstand. Recherchiert zu den beteiligten Personen.

    Aufgabe 5: Erstellt nun in eurer Gruppe eine digitale Schulbuchseite zur Apartheid und Nelson Mandela! Bei digitalen Schulbüchern könnt ihr Links zu Videos oder Internetseiten einbauen. Ihr könnt euch überlegen, welche Bausteine ihr einbauen wollt. Ein Informationstext und Aufgaben sollten aber vorhanden sein.