• Aus dem Leben der Gesteine
  • anonym
  • 09.01.2021
  • Geographie
  • 5
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • Was ist nur in der Gesteinssammlung los?

    1
    Schaut euch den Film dazu an und füllt dann den folgenden Lückentext dazu aus! Die fehlenden Wörter findest du im darunter stehenden Wortspeicher.
    Gesteine sind die Bauelemente unserer Landschaft und wir finden sie überall: Sei es im Boden, als Baumaterial oder auch als Kunstwerk. Allerdings ist Stein nicht gleich Stein. Sie unterscheiden sich in Aussehen, Härte und Entstehung.

    Gesteine an der Erdoberfläche sind dem Wetter ausgesetzt, das heißt , und auch lassen feine Risse im Gestein entstehen und zerkleinern es. Diesen Vorgang nennt man . Wind und transportieren die Steine weg. Dieser Vorgang wird auch genannt. Schließlich lagern sich die abgetragenen Materialien ab und werden über Jahrmillionen und unter hohem Druck zu neuem Gestein, zu . Basalt wiederum ist völlig anders entstanden. Tief in der Erde findet sich flüssiges Gestein, das Magma. Tritt es an der Erdoberfläche aus, nennt man es . Diese kühlt schnell ab und . Dieses Gestein heißt Erguss- oder Vulkangestein. Manchmal kommt es vor, dass sich das Magma abkühlt, bevor es an die Erdoberfläche kommt. Dies nennt man dann . Tiefengestein und Ergussgestein zusammen sind .
    Eine andere Gruppe von Gesteinen gelangte von der Oberfläche durch Bewegungen in der Erdkruste wieder in die Tiefe. Durch und verformten sich die Steine und zu einem neuen Gestein. Dieses kam durch wieder an die Oberfläche. Dieses Gestein nennt man oder metamorphes Gestein.

    Ablagerungs- oder Sedimentgestein, Abtragung (2x), Druck, erstarrt, Erstarrungsgesteine, Hitze, Lava, Pflanzenwurzeln, Regen, Schnee, Tiefengestein, Verwitterung, verschmolzen, Wasser

    2
    Gib für jede der drei Gesteinsgruppen je zwei Bespiele an (Buch S. 44/45, M4, M5, M7) und schreibe sie als Tabelle in dein Heft.