• A2 Nationalfeiertag
  • sarah.e
  • 30.06.2020
  • Deutsch, Deutsch als Fremdsprache
  • A2
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

26. Oktober - Nationalfeiertag in Österreich

1
Was wisst ihr über den Nationalfeiertag in Österreich? Sprecht in Kleingruppen über die Fragen.
  • Was glaubt ihr: Warum feiert man in Österreich Nationalfeiertag?
  • Was machen die Österreicher am Nationalfeiertag?
  • Gibt es auch in deinem Heimatland einen Nationalfeiertag? Wenn ja, wann? Was machen die Menschen?
2
Ihr werdet einen Text über den Nationalfeiertag lesen. Verbindet zuerst die Wörter mit ihrer Definition. Setzt diese Wörter dann in den Text unten ein.

die Siegermächte

ein Text, in dem geschrieben steht, was nach dem Krieg mit Österreich passieren sollte

die Besatzung

fremde Soldaten sind in einem Land

der Staatsvertrag

die Länder, die den 2. Weltkrieg gewonnen haben

der Soldat

an Tag, an dem man nicht arbeiten muss und alle Geschäfte geschlossen sind

die Neutralität

er arbeitet für die Armee und kämpft

die Fahne

die Flagge von einem Land; Österreichs Fahne ist rot-weiß-rot

der Feiertag

das bedeutet, Österreich darf keinen Krieg beginnen

3
Setzt die Wörter oben in den Text ein: Siegermächte -- Besatzung -- Staatsvertrag -- Soldat -- Neutralität -- Fahne -- Feiertag

Warum feiern wir in Österreich am 26. Oktober den Nationalfeiertag? Die Geschichte vom Nationalfeiertag beginnt schon früher.

Am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg zu Ende. Danach sind die vier Siegermächte USA, Frankreich, Großbritannien und die Sowjetunion noch 10 Jahre in Österreich geblieben (die sogenannte „Besatzungszeit“).

Am 15. Mai 1955 haben Politiker den Staatsvertrag unterschrieben. Dort steht, dass Österreich selbstständig ist und die Besatzung aufhören muss.

Am 27. Juli 1955 haben alle Länder den Vertrag unterschrieben. Die Soldaten der Besatzungsmächte hatten jetzt genau 90 Tage Zeit, um Österreich zu verlassen -- also genau bis zum 25. Oktober 1955.

Am nächsten Tag, dem 26. Oktober 1955, wurde die „immerwährende Neutralität“ beschlossen. Das heißt, Österreich darf keinen Krieg beginnen und niemanden im Krieg unterstützen.

Der Nationalfeiertag war zuerst ein normaler Arbeitstag und hatte einen anderen Namen, nämlich „Tag der österreichischen Fahne“. Erst 1965 wurde der Tag ein offizieller Feiertag und er hat einen neuen Namen bekommen: „Nationalfeiertag“.