• Pfingsten - das Fest der Begeisterung
  • Kirchhof
  • 30.06.2020
  • Mittlere Reife
  • Religion
  • 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

P­fings­ten –Ge­burts­tag der Kir­che

Ei­gent­lich ist unser P­fingst­fest ur­sprüng­lich ein jü­di­sches Fest. Es wird 50 Tage nach dem Pas­sah­fest ge­fei­ert und heißt bei den Juden Wo­chen­fest. Unser Name „P­fings­ten“ stammt vom grie­chi­schen Wort „pen­te­kos­te“ (50 Tage).

Wir fei­ern die­ses Fest 50 Tage nach Os­tern und er­in­nern uns dabei an die ers­ten Chris­ten in Je­ru­sa­lem. Ihre Be­geis­te­rung für Jesus Chris­tus war der Be­ginn der Aus­brei­tung des christ­li­chen Glau­bens. Des­halb be­zeich­nen viele heute das P­fingst­fest als Ge­burts­tag der Kir­che.

1
Wann wird P­fings­ten ge­fei­ert?
2
Woran wird bei die­sem Fest er­in­nert?
3
Lies die P­fingst­ge­schich­te in der Bibel ele­men­tar
S. 224-225
Sor­tie­re die Er­eig­nis­se nach Ihrer Rei­hen­fol­ge!
(1-7)
  • Die Jün­ger sind in Je­ru­sa­lem ver­sam­mel­t.
  • Zu­nächst sind die Mit­men­schen ver­wirrt. Da hält Pe­trus eine flam­men­de Rede.
  • Die Jün­ger spü­ren die Kraft Got­tes wie Feuer und Flam­men.
  • Sie sind be­geis­tert und kön­nen die Bot­schaft Jesu plötz­lich wei­ter­sa­gen.
  • Got­tes Geist rauscht wie ein Wind durch das Haus.
  • Sie las­sen sich tau­fen und bil­den die erste christ­li­che Ge­mein­de­ in Je­ru­sa­lem.
  • Viele Men­schen hören ihm zu und las­sen sich von der Be­geis­te­rung an­ste­cken.
https://upload.wikimedia.orgwikipediacommons332/Pfingsten-panoramio.jpg
4
Ein Jün­ger er­zählt viele Jahre spä­ter in einer neu ge­grün­de­ten Ge­mein­de­ von die­sem Er­eig­nis.
Schrei­be seine Er­zäh­lung auf. (Nutze auch die Rück­sei­te)
Be­gin­ne so:
Da­mals in Je­ru­sa­lem...