• Die Kurzgeschichte "Ein Freund der Regierung"
  • Rattler
  • 30.06.2020
  • Mittlere Reife
  • Deutsch
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Ein Freund der Re­gie­rung von Sieg­fried Lenz

1
Zeige, dass es sich bei dem Text von Sieg­fried Lenz um eine Kurz­ge­schich­te han­delt. Fülle dazu die Lü­cken aus!

Trotz ihrer vier Sei­ten hat die Kurz­ge­schich­te im Ver­gleich zu einem Roman einen . Es be­ginnt un­mit­tel­bar damit, dass sich die Jour­na­lis­ten . Eine Vor­ge­schich­te wird . Die Hand­lung wird dabei ziel­stre­big vor­an­ge­trie­ben, es geht nur um die Reise. Es gibt keine . Dabei wird von einem all­täg­li­chen Ge­sche­hen be­rich­tet. Jour­na­lis­ten be­su­chen ein frem­des Land und spre­chen mit Ein­hei­mi­schen. . Zwar wird das Land be­schrie­ben und äh­nelt den Kri­se­ge­bie­ten des Nahen Os­tens, den­noch wird nir­gends ge­nannt. Auch die ist nicht an­ge­ge­ben. An­hand der be­schrie­be­nen Um­stän­de (z.B. Radio, Bus, Ma­schi­nen­ge­wehr), ist wahr­schein­lich. Die Haupt­per­so­nen sind und der , ein ein­fa­cher Mann. Sie sind , keine die be­son­ders her­aus­ra­gen. Die an­ge­spann­te Stim­mung ent­steht da­durch, dass die Jour­na­lis­ten den Aus­füh­run­gen Bela Bon­zos nicht trau­en, sie fra­gen immer wie­der nach. Bela Bonzo scheint sich dabei nicht zu trau­en, die ganze Wahr­heit zu er­zäh­len. Den Hö­he­punkt er­reicht die Ge­schich­te, als .
Der Schluss ist und lässt Raum für . Die Ge­schich­te endet damit, dass . Es bleibt offen, .
Die Ge­schich­te ist mit viel ge­schrie­ben und auch der Satz­bau ist .