• Bettina Johl - Arbeitsblatt Worterarbeitung - Adjektiv "ruhig" - Legasthenie/LRS-Symptomtraing
  • Bettina.Johl@gmx.de
  • 27.09.2020
  • Deutsch
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • Arbeitsblatt Worterarbeitung Adjektiv ruhig
    Foto: © Bettina Johl

    Wortart: Adjektiv

    (auch: Eigenschaftswort oder "Wie-Wort")

    1
    Lege das Wort mit Fühlbuchstaben, Buchstabenkarten oder forme die Buchstaben aus Knetmasse!
    2
    Nimm zuerst am Ende des Wortes immer einen Buchstaben weg und lies dann das Wort laut! Mache immer weiter, bis kein Buchstabe mehr da ist!
    Lege dann die Buchstaben nach und nach wieder hin und lies dabei wieder laut! Wiederhole dann dasselbe am Wortanfang!

    r-u-h-i-g
    r-u-h-i
    r-u-h
    r-u
    r

    r-u-h-i-g
    u-h-i-g
    h-i-g
    i-g
    g

    5 Buchstaben!

    3
    Lies das Wort laut und sprich danach jeden Buchstaben einzeln!
    Zum Schluss klatsche die Silben im Rhythmus!

    ru-hig

    2 Silben!

    4
    Hier findest du verwandte Wörter. Schaue sie dir genau an und schreibe sie auf Karteikarten oder Merkzettel!

    ruhig -> Ruhe

    Verwandtes Substantiv/Nomen: Ruhe

    ruhig - unruhig

    Gegenteil von ruhig: unruhig

  • 1
    In Verbindung mit einem Nomen und unbestimmtem Artikel oder Begleiter:

    ein ruhiger Hund

    eine ruhige Hand

    ein ruhiges Kind

    2
    In Verbindung mit einem Nomen und bestimmtem Artikel oder Begleiter:

    der ruhige Hund

    die ruhige Hand

    das ruhige Kind

    Tipp:

    Sprich ein Adjektiv immer zur Probe zusammen mit einem Nomen aus, wenn du dir nicht sicher bist, wie das Wort am Ende geschrieben wird!

    (Beispiel: ruhig - hinten mit g oder k? Das g ist erst richtig zu hören, wenn du das Wort verlängerst! Beispiel: Der ruhige Ort.)

    Ein Adjektiv kann auch gesteigert werden:

    ruhig

    ruhiger

    am ruhigsten

    Beispielsätze:

    Ich bin ruhig. (Das kann bedeuten: Ich rege mich nicht auf. Oder: Ich bin leise.)

    Im Klassenzimmer ist es ruhig. (Es ist leise, denn es wird ein Test geschrieben.)

    Sei bitte ruhig! (Dies hören Kinder manchmal von Erwachsenen, wenn diese Ruhe brauchen. Damit ist eigentlich gemeint, dass jemand leise oder still sein soll.)

    Die Kinder brauchen einen ruhigen Ort für ihre Hausaufgaben.

    Von einem ruhigen Pferd fällt man nicht so schnell herunter.

    Im Haus ist es ruhiger als auf der Straße, aber am ruhigsten ist es im Wald.

  • 5
    Finde im Suchrätsel alle 8 mit ruhig verwandten Wörter!
    Schreibe sie sortiert nach Nomen, Verben und Adjektiven unten in die Linien!
    MGSRMWADCWDSGBYUK
    JEÄUOSRUHIGERIDNZ
    DRZHPJRZKÜRFMMHRL
    QULELYRÖYRUHERAUM
    VHBPUWHUNKLDÄNKHH
    ÄSNAAHRUHELOSBPEÖ
    ÄAVUBUPYNAIRKUÜKZ
    UMISZÄRAUSRUHENVÄ
    VTÜEAGIAWJTGLADAC
    DUÜROBERUHIGENTLW
    OÜJVCXQPIEZXMRÄXA

    Nomen / Substantive mit Begleiter

    (der, die oder das)

    Verben

    (auch: Zeitwörter oder "Tu-Wörter")

    Adjektive

    (auch: Eigenschaftswörter oder Wie-Wörter)