• Bilder (aus dem Internet) verwenden
  • SC
  • 14.05.2024
  • Sonstige
  • fächerverbindend
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

Wie man mit Hilfe von Pixabay lizenzfreie Bilder findet und verwendet

Wenn du Bil­der aus dem In­ter­net ver­wen­den möch­test, muss du auf­pas­sen, dass du das auch darfst. Denn die Fo­to­gra­fin oder der Fo­to­graf hat das Recht zu ent­schei­den, was mit dem Bild er­laubt ist und was nicht. Ge­re­gelt wird das im Ur­he­be­recht. Was ist das genau?

Ur­he­be­recht

Der Ur­he­ber ist der Schöp­fer eines Wer­kes. Ein Werk kann ein Text, ein Bild, ein Video oder ein Mu­sik­stück sein.

Das Ur­he­be­recht legt fest, wel­che Rech­te ein Ur­he­ber hat. Was also mit sei­nem Text, Bild, Film oder Mu­sik­stück er­laubt ist und was nicht.

Das Ur­he­be­recht trifft auch für dich zu. Wenn du dir ein Ge­dicht aus­denkst und es auf­schreibst oder ein schö­nes Foto knipst, darfst du ent­schei­den, was damit ge­macht wer­den darf.

Wenn du Bil­der im In­ter­net suchst, musst du si­cher sein, dass die Fo­to­gra­fen die Ver­wen­dung auch er­laubt haben. Es gibt eine In­ter­net­sei­te, auf der nur Bil­der ge­spei­chert sind, die du frei nut­zen kannst. Die Fo­to­gra­fen haben allen Men­schen auf der Welt er­laubt, ihre Bil­der wei­ter­zu­ver­wen­den. Das ist gut, weil man damit nicht das Ge­setz bre­chen muss.

Su­chen nach Bil­dern mit flickr.com

1
Star­te am Com­pu­ter dei­nen In­ter­net­brow­ser (Chro­me, Fire­fox, Edge...).
2
Für ein Pro­jekt be­nö­tigst du ein paar schö­ne Fotos. Diese sollst du im In­ter­net su­chen. Gib aber nicht ein­fach bei Goog­le ein, was du suchst, son­dern öff­nen die In­ter­net­sei­te FLICKR.

Die Adres­se lau­tet: https://flickr.com

Screen­shot: flickr.com - Such­leis­te
3
Gib in die Such­leis­te den ge­wünsch­ten Be­griff ein, z. B. Katze.
4
Die Such­ergeb­nis­se las­sen sich nun nach Li­zen­zen fil­tern - siehe Screen­shot un­ter­halb.
Screen­shot: Flickr.com - Li­zenz­fil­ter
5
Kli­cke nun auf das Bild, das du gerne ver­wen­den möch­test, um mehr über den Ur­he­ber und die Li­zenz zu er­fah­ren:
Screen­shot: flickr.com - Ur­he­ber und Li­zenz­in­for­ma­ti­on
Das rich­ti­ge Be­schrif­ten von Bil­dern

Je nach­dem, um wel­che CC-​Lizenz es sich han­delt, soll­test du das Bild ent­spre­chend be­schrif­ten, z. B. so, wie auf der fol­gen­den Seite be­schrie­ben.

Kor­rek­te Li­zen­zie­rung bei Aus­dru­cken:

Wei­ter­nut­zung als OER aus­drück­lich er­laubt: Die­ses Werk und des­sen In­hal­te sind - so­fern nicht an­ders an­ge­ge­ben - li­zen­ziert unter CC BY-SA 4.0.

Nen­nung gemäß TULLU-​Regel bitte wie folgt: „Katze“ von Fihu, Li­zenz: CC BY-SA 4.0. Der Li­zenz­ver­trag ist hier ab­ruf­bar:  https://crea­ti­ve­com­mons.org/li­cen­ses/by-sa/4.0/deed.de Das Werk ist on­line ver­füg­bar unter: https://www.flickr.com/pho­tos/fihu/1408974

Kom­pli­ziert?

Sieht kom­pli­ziert aus, stimmt, aber du kannst zur Er­stel­lung den Bil­dungs­tei­ler des OER­hörn­chen ver­wen­den, damit lässt sich die­ser Li­zenz­text sehr ein­fach ge­ne­rie­ren. Du fin­dest den Bil­dungs­tei­ler unter https://oerhoernchen.de/bildungsteiler

Diese auf­wän­di­ge Schreib­wei­se - wie oben zu sehen - be­nö­tigst du für ge­druck­te Un­ter­la­gen.

Wenn du eine PowerPoint-​Präsentation er­stellst oder dein Do­ku­ment im In­ter­net ver­öf­fent­lichst, kannst du den lan­gen Linkna­men na­tür­lich durch eine kurze Ver­lin­kung er­set­zen.

Katze von Fihu CC-​BY-SA 4.0 - flickr.com

TULLU-​Regel:

Titel - Urhe­be­rIn - Lizenz - Link (zur Li­zenz) - Ursprungs­ort (des Bil­des)

Suche nach Bil­dern mit se­arch.crea­ti­ve­com­mons.org

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, Ma­te­ri­a­li­en unter CC-​Lizenz zu fin­den, ist die Seite Open­ver­se: https://openverse.org/

(Schnel­ler geht es mit dem QR-​Code rechts).



Diese Such­ma­schi­ne durch­fors­tet das In­ter­net nach CC-​Lizenzen. Du kannst mit die­ser Seite nicht nur Bil­der, son­dern auch Audio-​Dateien su­chen.



Wie du in der Ab­bil­dung rechts sehen kannst, lässt sich die Suche nach Li­zen­zen auch fil­tern.



Da es sich bei die­ser Seite um eine eng­li­sche Web­site han­delt, fin­dest du mehr Er­geb­nis­se, wenn du auf Eng­lisch suchst, also z. B. cat statt Katze.

Screen­shot von Open­ver­se
Merke dir:

Ver­wen­de für Prä­sen­ta­ti­o­nen oder Hand­outs, die du er­stellst, ent­we­der deine ei­ge­nen Bil­der oder Bil­der mit CC-​Lizenz. Das mag müh­sam er­schei­nen, schützt dich aber vor Ur­he­ber­rechts­ver­let­zun­gen, die teuer wer­den kön­nen.



Nenne immer die Li­zenz samt Li­zenz­ver­si­on, also z. B. CC-BY 4.0 und gib den Link zur Li­zenz an, in die­sem Bei­spiel wäre das https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/.



Nenne den Ur­he­ber und ver­lin­ke zu­sätz­lich zur Quel­le dei­nes Bil­des/Ma­te­ri­als (Wich­tig: Goog­le ist keine Quel­le!).

x