• Bodenkunde
  • anonym
  • 23.06.2023
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
De­fi­nie­re die Be­grif­fe Boden und Bo­den­struk­tur.
  • Der Boden ist die obers­te be­leb­te Ver­wit­te­rungs­schicht der fes­ten Erd­rin­de.
  • Das Bo­den­ge­fü­ge oder die Bo­den­struk­tur wird als die räum­li­che An­ord­nung der fes­ten Bo­den­be­stand­tei­le de­fi­niert. Das Bo­den­ge­fü­ge be­stimmt also Menge und Form der Poren, die in wech­seln­den An­tei­len mit Luft und Was­ser ge­füllt sind und zur Ver­sor­gung von Bo­den­le­ben oder Pflan­zen eine aus­schlag­ge­ben­de Rolle spie­len.
2
Was ist Bo­den­phy­sik?
  • Die Un­ter­su­chung der phy­si­ka­li­schen Ei­gen­schaf­ten und Pro­zes­se von Böden
    Dabei wer­den die Struk­tur, Tex­tur, Dich­te und Po­ro­si­tät von Böden un­ter­sucht und ana­ly­siert, wie diese Ei­gen­schaf­ten die Be­we­gung von Was­ser, Luft und Nähr­stof­fen im Boden be­ein­flus­sen.
3
Wel­che Ei­gen­schaf­ten von Böden wer­den in der Bo­den­phy­sik un­ter­sucht?
  • Struk­tur, Tex­tur, Dich­te und Po­ro­si­tät
4
Nenne un­ter­schied­li­che Sub­stan­zen, die an der Ent­ste­hung der Ge­fü­ge­for­men be­tei­ligt sind.
  • Mi­ne­ra­li­sche und or­ga­ni­sche Bo­den­kol­lo­ide,
    Or­ga­nis­men des Ed­a­phons,
    Wur­zeln der hö­he­ren Pflan­zen und
    Cal­ci­um­car­bo­nat (CaCO3).
Bild­un­ter­schrift
5
Ordne die Ge­fü­ge­be­zeich­nun­gen den Ab­bil­dun­gen zu.
x