• Arrays
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Informatik
  • 11
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

1. Ar­rays

Meh­re­re Ob­jek­te eines be­lie­bi­gen T kön­nen in Ar­rays (auf deutsch oder ) zu­sam­men­ge­fasst wer­den.

z.B. String[] mit­ar­bei­ter = new String[4];

mit­ar­bei­ter[0] = "Peter";

Die­ses Array ist dabei selbst ein vom Typ , des­sen Länge im At­tri­but ab­ruf­bar ist. Ein­trä­ge eines Ar­rays müs­sen ma­nu­ell wer­den. In un­se­rem Bei­spiel sähe das Array wie folgt aus:

0

1

2

3

1
Sor­tie­re die Er­eig­nis­se nach ihrer Rei­hen­fol­ge!
(1-7)
  • Die be­fruch­te­te Ei­zel­le nis­tet sich in der Ge­bär­mut­ter ein.
  • Die Ei­zel­le wird be­fruch­tet.
  • Der Em­bryo be­wegt Arme und Beine.
  • Das Herz des Fötus be­ginnt zu schla­gen.
  • Der Em­bryo dreht sich im Mut­ter­leib und rutscht in das Be­cken.
  • Die Ei­zel­le teilt sich.
  • Das Baby wird ge­bo­ren.