• Der Taschendieb - Ein Ratekrimi
  • anonym
  • 18.04.2023
  • Deutsch
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Fasse den In­halt des Kri­mis zu­sam­men, indem du die Lü­cken aus­füllst.
Lies die Text­stel­len im Lehr­buch auf S. 74-76 nach, wenn du un­si­cher bist.

Kom­mis­sar Ma­xi­mi­li­an Hell ist auf dem Rück­weg vom Gericht (Z. 5) ins Büro (Z.21). Un­ter­wegs geht er in einen Süßwarenladen (Z. 22) und bleibt vor einem Schaufenster (Z. 25) ste­hen. Er über­legt, sich zu Weih­nach­ten eine Ausrüstung zu wün­schen (Z.27-31). Phil­ipp hat keine. Plötz­lich schreit eine alte Frau (Z. 35), ihre Hand­ta­sche wurde geklaut (Z.43-50). Im Büro teilt Haupt­kom­mis­sar Gräm­lich Kom­mis­sar Hell mit, dass Tasche ent­las­sen wurde (Z. 80). Hell re­cher­chiert am Rech­ner, Tasche heißt ei­gent­lich Fred Lurgenstein und ist Spe­zi­a­list für Handtaschenraub (Z. 84-90). Gräm­lich be­auf­tragt Hell Lurgenstein einen Besuch abzustatten (Z. 91-98). Hell fährt in die Pla­ne­ten­sied­lung. Das Haus in der Plutostraße (Z.99-103) Nr. 37 ge­hört Kalli Köstlich (Z.123-125), der noch ein Jahr und vier Mo­na­te im Gefängnis sitzt. Hell ver­hört Lur­gen­stein und fragt, ob er heute das Haus noch nicht ver­las­sen habe. Lur­gen­stein sagt aus, dass er Zigaretten holen (Z.141-142) war und zwar vor zwan­zig Mi­nu­ten. Hell fragt, ob Lur­gen­stein sie am Automaten ge­zo­gen hat (Z. 146-147]. Lur­gen­stein ant­wor­tet, dass er sie aus der Sonne hat Z.150-154). Die Leute wären seine Zeu­gen. Da­nach sei er nach Hause ge­gan­gen. Hell hat den Täter er­tappt.

2
Wer war der Täter? No­tie­re, wie du dar­auf ge­kom­men bist.
  • Nutze als Hil­fe­stel­lung das Bild auf der S. 75 und Z. 16-17 sowie Z. 105-107.
3
Un­ter­strei­che alle Per­so­nen, die vor­kom­men.
Un­ter­strei­che die, die für die Hand­lung wich­tig sind, zwei­fach.
4
Mar­kie­re alle Sätze, die not­wen­dig sind, um den Krimi zu ver­ste­hen.
Mar­kie­re die über­flüs­si­gen Sätze in einer an­de­ren Farbe.
x