• Deutsche Kolonialgeschichte in Südwestafrika
  • anonym
  • 26.03.2021
  • Deutsch
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Völkermord an den Herero

    M1) Sieh dir das Video von Terra X, einem Youtube-Kanal des ZDFs, über den Völkermord in Südwestafrika an. Du findest es über den nebenstehenden QR-Code. Bearbeite anschließend die untenstehende Aufgabe.

    1
    Nenne die zentralen Informationen, die das Video beinhaltet Orientiere dich dabei an den folgenden Leitfragen:
    • Welche der afrikanischen Kolonien standen unter deutscher Herrschaft?
    • Weshalb fingen die Herero an, für die deutschen Kolonialherren zu arbeiten?
    • Womit bezahlten die Herero bei den Kolonialherren?
    • Weshalb konnten die deutschen Soldaten die Herero trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit zurückschlagen?
    • Was befiehlt der Oberbefehlshaber Lothar von Trotha nach der Flucht der Herero in die Wüste?
    • Wieviele Herero überlebten den Krieg?

    M2) Die Herero setzen sich seit Jahrzehnten dafür ein, durch die Vereinten Nationen als Opfer eines Völkermords ("Genozid") anerkannt zu werden. Nachdem die deutsche Bundesregierung lange nicht Stellung zu dem Thema nehmen wollte, wurde die Geschehnisse im Jahr 2015 erstmals als "Völkermord" bezeichnet.

    Du findest nebenstehend die Definition eines "Völkermords" der UN-Völkermordkonvention.

    2
    In M2 werden einige Merkmale genannt, die einen Völkermord definieren.
    Untersuche mithilfe dieser Definition, warum es sich bei dem Krieg mit den Herero um einen Völkermord handelt.

    M3) Deutschland und Namibia (früher: "Deutsch-Südwest-Afrika") verhandeln inzwischen über die politische Aufarbeitung der Geschehnisse.

    Das Auswärtige Amt hat zu diesen Verhandlungen einige Fragen beantwortet, die du über den nebenstehenden QR-Code findest.

    3
    Erörtere, ob Deutschland eine Entschädigungssumme an Namibia zahlen sollte.
    Berücksichtige dabei Argumente dafür und dagegen und überlege auch, welche Alternativen oder mögliche Kompromisse denkbar wären.