• Die Nomen
  • trampadecristal
  • 23.08.2020
  • Deutsch als Fremdsprache
  • 5, 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1. Was sind Nomen?

- Mit Nomen bezeichne ich Menschen, Pflanzen, Dinge oder Objekte, die kein Leben haben, wie Gefühle. Auch sind Namen Eigennamen und Sammelnamen.

- Die Nomen im Deutschen werden immer groß geschrieben.

- Nomen haben einen Artikel.

Beispiele:

der Junge, die Katze, der Stuhl, das Atmen, die Luft, Nawida, der Rhein, das Obst.

- Nomen haben Singular (eine Sache) und Plural (mehr als eine Sache). (Man kann auch sagen: Einzahl oder Mehrzahl)

Beispiel:

der Stuhl (1), die Stühle (2, 3, 4...)

- Im Satz achte ich darauf, wie sich das Nomen und sein Artikel verändern.

Beispiele:

Der Stuhl kippt. / Die Beine des Stuhls wackeln. / Dem Stuhl bricht die Lehne. / Ich repariere den Stuhl.

- Es gibt Nomen, die sehr lang sind. Sie heißen Komposita oder zusammengesetzte Nomen.

Wie findet man heraus, welchen Artikel ein Nomen hat?

a) Du suchst das Wort im Wörterbuch! :)

b) Du lernst das Wort auswendig! :(

c) Es gibt einige Regel, die dir helfen können!

2. Was sind Komposita?

- Komposita sind Nomen, die zusammen vorkommen!

- Komposita tragen IMMER den Artikel des letztes Wortes!

Zum Beispiel:

der Schulhof --> die Schule + der Hof

die Wasserflasche --> das Wasser + die Flasche

die Uhrzeit --> die Uhr + die Zeit

der Klassensprecher --> die Klasse + der Sprecher