• Die Spule im Gleichstromkreis (45 min)
  • Lars Hildebrandt
  • 25.06.2021
  • Physik
  • 11, 12, 13
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Was ist im Experiment geschehen?

Um das Verhalten der zweiten Lampe zu erklären, brauchst du weitere Informationen. Mit dem QR-Code rechts erreichst du eine Seite, auf der du dir Hilfe suchen kannst.

Nutze bitte ausschließlich die Links auf diesem Padlet und nicht etwa eine Google-Suche, um eine Lösung für unser Problem zu finden.

1
Beschreibe die Vorgänge innerhalb der Spule während des Einschaltens und erkläre, warum die eine Lampe später aufleuchtet.
  • Verwende dazu die folgenden Begriffe:
  • magnetischer Fluss, Induktionsspannung, Lenzsche Regel, bewegte Elektronen
Lösung1
Wäh­rend des Ein­schal­tens än­dert sich ganz plötz­lich die Menge der be­weg­ten Elek­tro­nen. Da be­weg­te Elek­tro­nen ein Ma­gnet­feld er­zeu­gen, baut sich im glei­chen Mo­ment ein Ma­gnet­feld neu auf. Damit ist das Ma­gnet­feld nicht kon­stant, der ma­gne­ti­sche Fluss än­dert sich wäh­rend des Ein­schalt­vor­gangs. Da­durch tritt eine In­duk­ti­ons­span­nung auf, die, gemäß der Lenz­schen Regel der ur­sprüng­li­chen Span­nung ent­ge­gen­ge­setzt ist.
2
Noch einmal zurück zu unserem Auto
Was hat das Ganze nun mit unserer Idee zur Stromerzeugung zu tun?
Lösung2
Die Span­nung würde er­zeugt wer­den, aber das Auto würde wegen der Lenz­schen Regel ge­bremst und des­halb mehr Treib­stoff be­nö­ti­gen. Die Idee wäre sogar schlecht für unser Klime.
x