• Frauen im Ersten Weltkrieg
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Mittlere Reife
  • Geschichte
  • 9, 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Das Rol­len­ver­ständ­nis der Frau vor dem Ers­ten Welt­krieg

Vor dem Ers­ten Welt­krieg war die Rolle der Frau ziem­lich klar vor­ge­ge­ben. Sie soll­te den Haus­halt füh­ren, Kin­der be­kom­men und sie groß­zie­hen. Zu Frie­dens­zei­ten war das Ar­bei­ten den Män­nern vor­be­hal­ten. Es gab nur we­ni­ge Frau­en­be­ru­fe und die Be­zah­lung für Frau­en war sehr schlecht.

Än­de­rung der Ver­hält­nis­se durch den Ers­ten Welt­krieg

Durch den Krieg än­de­rete sich das. Da viele Män­ner an der Front kämpf­ten, be­nö­tig­te man auf den Fel­dern, in Fa­bri­ken und Läden Ar­beits­kräf­te, um den Nach­schub zu si­chern und die Be­völ­ke­rung zu er­näh­ren. In vie­len Län­dern Eu­ro­pas stieg die Zahl der Frau­en, die eine Ar­beit auf­nah­men.

1
Die 10 Gebote für die deutsche Frau!
1
In Deutsch­land ar­bei­te­ten je­doch we­ni­ger Frau­en als in an­de­ren Län­dern. Schau Dir Ab­bil­dung 1 an. Wel­ches Frau­en­bild herrsch­te in Deutsch­land zu jener Zeit vor?
2
Über­le­ge, wel­che Aus­wir­kun­gen diese Hal­tung auf die Fol­gen des Krie­ges ge­habt haben könn­te?
3
Wel­che Hin­wei­se fin­dest Du in Ab­bil­dung 2 in Bezug auf das deut­sche Frau­en­bild?
2
Familie aus Oldenburg 1914
Was braucht das deutsche Volk am nötigsten?
3
Was braucht das deutsche Volk am nötigsten?
4
Lies den Buch­aus­schnitt (Abb. 3) aus Was braucht das deut­sche Volk am nö­tigs­ten? Eine bren­nen­de Frage der Ge­gen­wart an Deutsch­lands Frau­en
5
Das Buch be­ginnt mit der Frage, was Deutsch­land baucht, um den Krieg zu ge­win­nen. Nach ei­ni­ger Auf­zäh­lung weist der Autor auf die wich­ti­ge Rolle der Müt­ter hin. Wel­ches Ziel ver­folgt er mit die­ser Aus­sa­ge? Wel­che Hin­wei­se fin­dest Du dafür in der Quel­le.
6
Über­le­ge, wie Frau­en dies zur da­ma­li­gen Zeit be­wer­tet haben könn­ten? Fühl­ten Sie sich von sol­chen Tex­ten an­ge­spro­chen?