• Eine Rede verfassen und vortragen
  • anonym
  • 13.01.2024
  • Deutsch
  • 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Eine ei­ge­ne Rede ver­fas­sen und vor­tra­gen

Ak­tu­ell wird dis­ku­tiert, ob in Deutsch­land eine Vier-​Tage-Arbeitswoche ein­ge­führt wer­den soll. Dies würde be­deu­ten, dass Ar­beit­neh­mer bei vol­lem Lohn­aus­gleich nur noch vier an­statt fünf Tagen ar­bei­ten müss­ten.

Die­ser Vor­schlag wird sehr kon­tro­vers dis­ku­tiert.

Stellt euch vor, die­ses Kon­zept soll­te so ähn­lich auch auf Schu­len über­tra­gen wer­den. Der Vor­schlag für die Schu­len sieht vor, dass an vier Tagen Prä­sens­un­ter­richt statt­fin­det und am fünf­ten Tag Ho­me­schoo­ling.

An un­se­rer Schu­le soll die Schü­ler­schaft über die­sen Vor­schlag ab­stim­men. Schü­le­rin­nen und Schü­ler be­kom­men die Mög­lich­keit , ihre Po­si­ti­on in kur­zen Reden dar­zu­stel­len, um die Ab­stim­mung zu be­ein­flus­sen.

1
Auf­ga­ben­stel­lung:
Ab­wer­tung der Ge­gen­sei­te
Ver­fasst ge­mein­sam eine kurze Rede (max. 2 Min.), mit der ihr euch für den Vor­schlag po­si­ti­o­niert.

  • Baut die Rede nach dem im Un­ter­richt er­ar­bei­te­ten Sche­ma auf. (Ein­lei­tung, Er­klä­rung des Sach­ver­halts, Ar­gu­men­ta­ti­on, Schluss­fol­ge­rung)
  • Ver­wen­det min­des­tens zwei Re­de­tak­ti­ken, drei Ar­gu­men­ten­ty­pen und fünf Stil­mit­tel in eurer Rede.
    (-> AB Re­de­stra­te­gien, AB Ar­gu­men­ten­ty­pen
  • Wählt eines eurer Mit­glie­der aus der Grup­pe für das Vor­tra­gen der Rede aus.
Auf fol­ge­ne­de Aspek­te des
The­mas könnt ihr in der Rede
ein­ge­hen:
- so­zi­a­le Aus­wir­kun­gen
- Be­ein­flus­sung durch die
Lern­um­ge­bung
-​Konsequenzen für das Ler­nen
-​Tages- und Frei­zeit­pla­nung
- Selbst­be­stim­mung, Ei­gen­ver­ant­wor­tung,
Dis­zi­plin
- Weg zur Schu­le, Zeit­fak­tor, Um­welt



2
Be­ob­ach­tungs­auf­trag
  • Hört den Reden auf­merk­sam zu und gebt an­schlie­ßend Rück­mel­dung.
  • Ihr könnt euch hier­für an fol­gen­den Kri­te­ri­en ori­en­tie­ren und für euch wich­ti­ge Punk­te hin­zu­fü­gen.

Struk­tur der Rede

In­halt der Rede

Prä­sen­ta­ti­on der Rede

- Klar­heit

- Nach­voll­zieh­bar­keit

- Voll­stän­dig­keit

- kor­rek­te Um­set­zung und An­wen­dung der Stra­te­gien

- Glaub­wür­dig­keit / Über­zeu­gungs­kraft

-​Anschaulichkeit der Bei­spie­le

- Kör­per­spra­che

(Ges­tik, Mimik, Kör­per­hal­tung , Blick­kon­takt )

- Stim­me

(Laut­stär­ke , Tempo, Ar­ti­ku­la­ti­on)

-​Sprache

Satz­struk­tur,An­ge­mes­sen­heit, kor­rek­te Fach­be­grif­fe

Eine ei­ge­ne Rede ver­fas­sen und vor­tra­gen

Ak­tu­ell wird dis­ku­tiert, ob in Deutsch­land eine Vier-​Tage-Arbeitswoche ein­ge­führt wer­den soll. Dies würde be­deu­ten, dass Ar­beit­neh­mer bei vol­lem Lohn­aus­gleich nur noch vier an­statt fünf Tagen ar­bei­ten müss­ten.

Die­ser Vor­schlag wird sehr kon­tro­vers dis­ku­tiert.

Stellt euch vor, die­ses Kon­zept soll­te so ähn­lich auch auf Schu­len über­tra­gen wer­den. Der Vor­schlag für die Schu­len sieht vor, dass an vier Tagen Prä­sens­un­ter­richt statt­fin­det und am fünf­ten Tag Ho­me­schoo­ling.

An un­se­rer Schu­le soll die Schü­ler­schaft über die­sen Vor­schlag ab­stim­men. Schü­le­rin­nen und Schü­ler be­kom­men die Mög­lich­keit , ihre Po­si­ti­on in kur­zen Reden dar­zu­stel­len, um die Ab­stim­mung zu be­ein­flus­sen.

1
Auf­ga­ben­stel­lung:
Auf­wer­tung des ei­ge­nen Stand­punk­tes
Ver­fasst ge­mein­sam eine kurze Rede (max. 2 Min.), mit der ihr euch für den Vor­schlag po­si­ti­o­niert.

  • Baut die Rede nach dem im Un­ter­richt er­ar­bei­te­ten Sche­ma auf. (Ein­lei­tung, Er­klä­rung des Sach­ver­halts, Ar­gu­men­ta­ti­on, Schluss­fol­ge­rung)
  • Ver­wen­det min­des­tens zwei Re­de­tak­ti­ken, drei Ar­gu­men­ten­ty­pen und fünf Stil­mit­tel in eurer Rede.
    (-> AB Re­de­stra­te­gien, AB Ar­gu­men­ten­ty­pen
  • Wählt eines eurer Mit­glie­der aus der Grup­pe für das Vor­tra­gen der Rede aus.
Auf fol­ge­ne­de Aspek­te des
The­mas könnt ihr in der Rede
ein­ge­hen:
- so­zi­a­le Aus­wir­kun­gen
- Be­ein­flus­sung durch die
Lern­um­ge­bung
-​Konsequenzen für das Ler­nen
-​Tages- und Frei­zeit­pla­nung
- Selbst­be­stim­mung, Ei­gen­ver­ant­wor­tung,
Dis­zi­plin
- Weg zur Schu­le, Zeit­fak­tor, Um­welt



2
Be­ob­ach­tungs­auf­trag
  • Hört den Reden auf­merk­sam zu und gebt an­schlie­ßend Rück­mel­dung.
  • Ihr könnt euch hier­für an fol­gen­den Kri­te­ri­en ori­en­tie­ren und für euch wich­ti­ge Punk­te hin­zu­fü­gen.

Struk­tur der Rede

In­halt der Rede

Prä­sen­ta­ti­on der Rede

- Klar­heit

- Nach­voll­zieh­bar­keit

- Voll­stän­dig­keit

- kor­rek­te Um­set­zung und An­wen­dung der Stra­te­gien

- Glaub­wür­dig­keit / Über­zeu­gungs­kraft

-​Anschaulichkeit der Bei­spie­le

- Kör­per­spra­che

(Ges­tik, Mimik, Kör­per­hal­tung , Blick­kon­takt )

- Stim­me

(Laut­stär­ke , Tempo, Ar­ti­ku­la­ti­on)

-​Sprache

Satz­struk­tur,An­ge­mes­sen­heit, kor­rek­te Fach­be­grif­fe

x