• EKG-Kunde
  • anonym
  • 10.11.2021
  • Berufsschulabschluss
  • Gesundheitswesen
  • 1. Ausbildungsjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Sortiere die Bestandteile Reizleitungssystems
(1-6)
  • 2
    AV-Knoten
  • 1
    Sinusknoten
  • 4
    linker Tawara-Schenkel
  • 3
    HIS-Bündel
  • 5
    rechter Tawara-Schenkel
  • 6
    Purkinje-Fasern
2
Warum sollten wir bei jedem Notfallpatienten ein EKG anlegen?

Ein EKG gehört zu Standardmonitoring bei Notfallpatienten. Durch das EKG können wir Veränderungen des Erregungsablaufes am Myokard, bzw. der Herzaktionen erkennen. Denn diese können unerwartet auftreten, zu Störungen des Kreislaufes und damit zur Verminderung der Durchblutung lebenswichtiger Organe führen.

3
Nach wem sind die Ableitungen benannt, bzw. wer hat sie definiert? Ordne zu
  • Ableitungen I, II, III
  • Ableitungen aVL, aVR, aVF
  • Ableitungen V1-V6
  • Frank Norman Wilson
  • Willem Einthoven
  • Emanuel Goldberger
4
Welche Informationen erhalten wir durch das EKG?
1)2)3)4)5)
5
...und welche nicht?
1)
6
Wohin gehört, bei der Anlage des EKGs, die...
  • rote Elektrode
  • die schwarze Elektrode
  • grüne Elektrode
  • gelbe Elektrode
7
Und wohin gehören die...
  • Elektroden der Brustwandableitung
    V1, V2, V3, V4, V5, V6
8
Ordne die Erregungszentren des Herzens der jeweiligen Herzfrequenz zu, die diese erreichen können
  • HIS-Purkinje-System
  • Sinusknoten
  • AV-Knoten
  • 40-60/min
  • 60-80/min
  • 20-40/min

Die folgenden Fragen nur kurz und einfach beantworten. Niemand muss in die Tiefe gehen

9
Was verstehst du unter
  • Repolarisation
  • Depolarisation
10
Was ist...
  • der Herzvektor
  • der Cabrera-Kreis
11
Was ist...
  • die P-Welle
  • der QRS-Komplex
  • die ST-Strecke
  • die T-Welle
x