• Eigenständige Zusammenfassung einer Fabel
  • anonym
  • 30.06.2020
  • Mittlere Reife
  • Deutsch
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Fabel vom Raben und dem Fuchs

Ein Rabe hatte einen Käse ge­stoh­len, flog damit auf einen Baum und woll­te dort seine Beute in Ruhe ver­zeh­ren.  Da es aber der Raben Art ist, beim Essen nicht schwei­gen zu kön­nen, hörte ein vor­bei­kom­men­der Fuchs den Raben über dem Käse kräch­zen.

Er lief eilig hinzu und be­gann den Raben zu loben: “Rabe, was bist du für ein wun­der­ba­rer Vogel. Wenn dein Ge­sang eben­so schön ist wie dein Ge­fie­der, dann soll­te man dich zum König aller Vögel krö­nen!”  Dem Raben taten diese Schmei­che­lei­en so wohl, dass er sei­nen Schna­bel weit auf­sperr­te, um dem Fuchs etwas vor­zu­sin­gen.  Dabei ent­fiel ihm der Käse.  Den nahm der Fuchs schnell, fraß ihn und lach­te über den tö­rich­ten Raben.

1
Mar­kie­re alle wich­ti­gen In­for­ma­tio­nen für die Zu­sam­men­fas­sung
2
Schrei­be eine ei­gen­stän­di­ge Zu­sam­men­fas­sung