• Fabeln
  • anonym
  • 07.03.2022
  • Deutsch, Deutsch als Zweitsprache
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Fabeln lesen und verstehen

1
Wie kann jemand sein?
  • Verwende folgende Adjektive (Eigenschaftswörter), um die Eigenschaften von Figuren zu beschreiben. Zum Beispiel:

Die Raupe verhält sich .... .

Der Schmetterling sieht ... aus.

bunt • einfarbig

farbenfroh • schlicht

stolz • bescheiden

vielfältig • einfach

schön • hässlich

mutlos • willensstark

ängstlich • mutig

verzagt • unverzagt

käpferisch • entmutigt

tapfer • verzweifelt

hofnungsvoll • hoffnungslos

aufmerksam • unkonzentriert

besonnen • undiszipliniert

gutmütig • böse

hinterhältig • ehrlich

listig • naiv

neugierig • gleichgültig

schlau • unklug

misstrauisch • leichtgläubig

gemein • freundlich

betrügerisch • ehrlich

eitel • bescheiden

Lehren für das eigene Verhalten (die Moral der Geschichte)

• Wer zu früh aufgibt, der hat schon verloren.

• Man soll die Hoffnung nie aufgeben.

• Wer genau hinsieht, der erkennt gefahren an ganz bestimmten Zeichen.

• Sei zufrieden mit dem, was du hast.

• Auch kleine können Großes Bewirken.

• Der Starke hat immer Recht (bzw. findet immer einen Grund, um Unrecht zu begehen).

• Unterschätze einen anderen niemals.

• Wer keine Ausdauer hat bei Kleinigkeiten, dem misslingt der große Plan.

Sprichwörter

• In der Ruhe liegt die Kraft.

• Hochmut kommt vor dem Fall.

• Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

• Wer rastet, der rostet.

• Der Ton macht die Musik.

• Was Hänschen nicht lern, lernt Hans nimmermehr.

• Was du heute kannst besorgen, das verschieb nicht auf morgen.

• Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

• Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.