• Gesteinskreislauf
  • anonym
  • 02.11.2020
  • Biologie
  • 3
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Der Gesteinskreislauf
1
Fülle den Lückentext aus. Du kannst dafür dein Biologiebuch zur Hilfe nehmen. Verwende folgende Wörter:

Kontinentalplatten , Wasser , Sedimente , Druckerhöhung , Vulkaniten , Verwitterung , Druck , Magmatische Gesteine, Sedimentgestein , Hebung , Metamorphe Gesteine , Magma , Kristalle , Granit , Kalkstein, Umwandlunsgestein

Die Gesteine an der Erdoberfläche werden durch Verwitterung verändert. Beim physikalischen Verwitterungsprozess dringt Wasser in Spalten des Gesteins ein. Wenn das Wasser gefriert, sprengt und zerkleinert es das Gestein. Auch chemische Substanzen können das Gestein zersetzen und zerkleinern.

Wind, Wasser oder die Schwerkraft transportieren die zerkleinerten Stücke weiter und lagern sie an anderen Stellen als Sedimente ab. Lagern sich zahlreiche Sedimentschichten übereinander, steigt der Druck, Wasser wird aus den Zwischenräumen gedrängt und es entsteht ein Sedimentgestein, z.B Sandstein oder Kalkstein (aus Schalenresten von Muscheln und Schnecken). Gelangen diese Sedimentgesteine in tiefere Schichten können durch Drückerhöhung und Temperaturanstieg zu neuen Gesteinen, sogenannten Metamorphe Gesteinen (z.B. Mamor) umgewandelt werden. Daher werden sie auch Umwandlungsgesteine genannt.

Gelangt Gestein in noch tiefere Schichten des Erdmantels schmilzt es durch die Druckerhöhung und den Temperaturanstieg auf, und wird zu Magma. Kühlt das Magma ab und erstarrt, nennt man die entstandenen Gesteine Magmatische Gesteine. Dabei unterscheidet man Plutonite von Vulkaniten. Plutonite kühlen langsam im Erdmantel ab. (z.B Granit) Durch die langsame Abkühlung enstehen große Kristalle im Gestein. Bei Vulkaniten

dagegen wird Magma durch einen Vulkan auf die Erdoberfläche gebracht und erstarrt dort schnell. Sie haben nur sehr kleine Kristalle und eine hohe Dichte. (z.B. Basalt).

Alle Gesteine können auch durch Hebung, wenn zum Beispiel zwei Kontinentalplatten kollidieren, aus dem Erdmantel gehoben werden. So enstehen die Gebirge, wie unsere Alpen und der Gesteinszyklus beginnt von vorne.

2
Beschrifte den Gesteinskreislauf
  • Nimm den Lückentext und die vorgeschlagenen Wörter zur Hilfe!
  • In den Lupen siehst du wie das Gestein aussieht.
Der Gesteinskreislauf

Verwitterung,  Ablagerung,  Sediment,  Hebung,  Hebung,   Hebung,  

Verdichtung durch Druck,  Temperatur und Druckerhöhung,  Magma,  Abkühlung,

Sedimentgestein,  Magmatisches Gestein,  Metamorphes Gestein

x