• Grundwortarten
  • SC
  • 21.10.2022
  • Sonstige
  • Deutsch
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

Grund­wort­ar­ten

Merke dir:

Zu den Grund­wort­ar­ten ge­hö­ren Verb, Nomen und Ad­jek­tiv.

Beispiele:

quälen, rattern, säen, taumeln, üben, verachten, wackeln, zaudern

Beispielwörter sind .

Abenteuer, Beton, Chamäleon, Donnerstag, Efeu, Günther, Humor

Beispielwörter sind .

ideenreich, jugendfrei, kreativ, lustig, monoton, neutral, öde, praktisch…

Bei­spiel­wör­ter sind .

Ar­beits­auf­trag

1
Ordne die lateinischen Begriffe der passenden deutschen Bezeichnung zu!
  • Nomen
  • Verb
  • Adjektiv
  • Zeitwort
  • Haupt- oder Namenwort
  • Eigenschaftswort
2
Über den QR-Code gelangst du zu einer Online-Übung zum Thema Grundwortarten. Klicke dort auf Buch öffnen und starte das Quiz.
Kannst du alle Wörter fehlerfrei bestimmen?

Mein Er­geb­nis beim ers­ten Ver­such ist Pro­zent!

Und jetzt du

3
Schreibe den lateinischen Begriff jeweils in die Lücke über den dazugehörigen deutschen Begriff!
  • Adjektiv, Artikel, finite Form, Imperativ, Infinitiv, Komparativ, Nomen, Plural, Positiv, Singular, Superlativ, Verb

Hilfe notwendig?

Be­zeich­net Tä­tig­kei­ten, Vor­gän­ge oder auch Zu­stän­de:

= Zeit­wort

= Nenn­form

= Per­so­nal­form

= Be­fehls­form

Be­zeich­net Men­schen, Tiere, Pflan­zen, Dinge, Be­grif­fe:

= Haupt­wort

= Be­glei­ter

= Ein­zahl

= Mehr­zahl

Be­zeich­net Ei­gen­schaf­ten von Men­schen, Tie­ren und Ge­gen­stän­den:

= Ei­gen­schafts­wort

= Grund­stu­fe

= Ver­gleichs­stu­fe

= Höchst­stu­fe

4
Mit­hil­fe der Ta­bel­le aus Übung 3 soll­test du jetzt den Lü­cken­text pro­blem­los aus­fül­len kön­nen!

Das be­zeich­net Tä­tig­kei­ten, Vor­gän­ge oder Zu­stän­de.
Das be­zeich­net Men­schen, Tiere, Pflan­zen, Dinge oder Be­grif­fe. Das be­zeich­net Ei­gen­schaf­ten von Men­schen, Tie­ren oder Ge­gen­stän­den.

5
Ordne die folgenden Wörter der richtigen Spalte in der Tabelle zu!
  • heiter, traum, ekelhaft, schwer, fürchte, zeugnisse, gelb, lernte, gäste, war, karotten, köstlich, staaten, enthielt, feierte, süß, zahm, ruhm, schuf, polizei, laut, sind, offen, meister, schlenderte, handelte, rauchfang

Verb:









Nomen:









Ad­jek­tiv:









6
Bilde von den Verben aus Übung 5 den Infinitiv (Nennform) und unterstreiche die Nennformendung farbig!

-
-
-
-
-

-
-
-

Nennform-​Endungen:

Meis­tens endet die Nenn­form (In­fi­ni­tiv) auf

-en, -ern, -eln

-

7
Trage die Nomen aus Übung 5 in die richtige Spalte der Tabelle ein und ergänze die Tabelle um die fehlende Spalte. Schreib bei jedem Nomen den Artikel dazu!

Singular (Einzahl):









Plural (Mehrzahl):









8
Trenne die Wortschlange an der richtigen Stelle und entscheide dann, ob es sich um ein Verb, ein Nomen oder ein Adjektiv handelt. Erstelle dazu eine Tabelle in deinem Deutschheft!
Lösung
Ver­ben: bin, hast, kann, blieb, gab, ging, fand, las
Nomen: Obst, Hass, Glück, Alpen, Milch, Fe­ri­en, Spe­sen, Fun­da­ment
Ad­jek­ti­ve: weich, schnell, kalt, müde, schön, hart, süß, sta­bil
9
Ver­wen­de die Ad­jek­ti­ve aus Übung 5 und stei­ge­re sie, z. B. schnell – schnel­ler – am schnells­ten!

- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Esels­brü­cken:

Nomen:

Sei nicht dumm und merk dir bloß, Na­men­wör­ter schreibt man groß!

Wör­ter mit der En­dung "-heit, -keit, -ung, -​schaft, -nis, -tum, -chen und -lein", schreibt man groß und nie­mals klein!

Ad­jek­ti­ve:

Bei "-ig, -sam, -los, -lich, -isch, -voll, -bar":

Ad­jek­ti­ve, ist doch klar.

10
Suche zu jeder der genannten Endungen in den Eselsbrücken ein Beispielwort und schreibe es hier auf!
Zum Bei­spiel: Ge­sund­heit, Tap­fer­keit, Hoff­nung, Freund­schaft, Ge­heim­nis, Reich­tum, Mär­chen, Züng­lein
neu­gie­rig, wach­sam, ge­walt­los, nied­lich, kin­disch, takt­voll, ab­wasch­bar
11
Ergänze die folgende Tabelle um die jeweils fehlende, dazu passende Wortart! Verwende keine Partizipien (wie z. B. singend, tanzend...).
Beispiel: Haus – hausieren - häuslich

Nomen:


der Witz

der Hass


die Fäul­nis

Verb:

trau­ern



reden


ner­ven

Ad­jek­tiv:



sprung­haft


durs­tig


12
Wel­che Aus­sa­ge trifft zu?
  • Ver­ben (Zeit­wör­ter) be­zeich­nen immer nur Tä­tig­kei­ten.
  • Nomen (Haupt­wör­ter) kom­men immer in der Ein- und der Mehr­zahl vor.
  • Ad­jek­ti­ve (Ei­gen­schaft­wör­ter) las­sen sich immer stei­gern.
  • Ver­ben und Ad­jek­ti­ve kön­nen auch zu Nomen wer­den, Nomen zu Ver­ben oder Ad­jek­ti­ven.

Lern­in­halt

Noch Un­klar­hei­ten?

Viel­leicht hilft dir die Lern­ein­heit "Wort­ar­ten" wei­ter. Du ge­langst über den QR-​Code zum Lern­in­halt.