• GS
  • anonym
  • 25.04.2021
  • Geschichte
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Novemberpogrom 1938

    1
    Setze die richtigen Wörter in die Lücken ein. Der Text berichtet von den Ereignissen im November 1938.

    In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 kam es in ganz und Österreich zu massiven gegen die Bevölkerung, jüdische Geschäfte und . Angehörige der Sturmabteilung (SA) und der Schutzstaffel (SS) Schaufenster jüdischer Geschäfte und verwüsteten und Wohnungen jüdischer Menschen.

    Aufgrund der zahlreichen zerstörten Schaufensterscheiben nannten die Nationalsozialisten diese Pogrome .
    Heute spricht man von den Novemberpogromen. Ein Pogrom sind Aktionen gegen Menschen, die einer angehören.

    Wie kam es dazu?
    Im November 1938 wurde in ein deutscher Diplomat von einem jungen ermordet. Die Nationalsozialisten wollten daraufhin alle Juden und Jüdinnen im Deutschen Reich dafür .

    Folgen der Novemberpogrome
    Synagogen wurden zerstört, mehr als männliche Juden wurden verhaftet und in gesperrt, etwa starben.

    1400 - Minderheit - Ausschreitungen - jüdische - 30.000 - Paris - 1500 - plünderten - Synagogen - Deutschland - zerstörten - Juden - Reichskristallnacht - gewalttätige - Konzentrationslager