• Ich gelobe feierlich- Wie man zum Ritter wurde
  • anonym
  • 03.06.2023
  • Geschichte
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Fülle mit Hilfe des Lern­vi­de­os den Lü­cken­text zum Thema Rit­ter aus.


Der Stand der Rit­ter ent­stand um Lücke. Die Aus­rüs­tung war sehr teuer, wes­we­gen viele freie Sol­da­ten in den Dienst von ad­li­gen Grund­be­sit­zern ein­tra­ten. Diese zahl­ten für die Lücke und die Lücke. Die Rit­ter soll­ten die christ­li­chen Tu­gen­den ver­in­ner­li­chen. Diese waren Lücke, Lücke, Lücke und die Ver­tei­di­gung von Lücke und Lücke. Au­ßer­dem soll­ten die Rit­ter die Be­nimm­re­geln des Hofes be­herr­schen.

Um ein Rit­ter zu wer­den, wurde man mit sie­ben Jah­ren zum Lücke. Die Auf­ga­ben be­stan­den darin, dem Herrn zu die­nen. Es wur­den Lücke und Lücke trai­niert. Mit Lücke wurde man zum Knap­pen. Knap­pen führ­ten be­reits Lücke und Schil­de. Sie Lücke in Schlach­ten und lern­ten die Be­nimm­re­geln des Hofes. Mit 20 Jah­ren wurde man in einer fei­er­li­chen Ze­re­mo­nie zum Lücke ge­schla­gen. Die Epo­che der Rit­ter en­de­te wegen der Ent­wick­lung neuer Waf­fen.

Wör­ter: Aus­rüs­tung, Tap­fer­keit, 800, Rit­ter, Aus­dau­er, kämpf­ten, Schwa­chen, Treue, Aus­bil­dung, Lanze, Mut, Pagen, Kraft, 14 Jah­ren, Armen

x