• Ionen auf Wanderschaft
  • SylviaHeberl
  • 03.05.2021
  • Chemie
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Verbindungen im Vergleich

Versuch:

Leitfähigkeit von einer Zucker- und Salzlösung

Durchführung:

Aus destillierten Wasser wird durch Zugabe von Zucker und Kochsalz eine Zucker und eine Kochsalzlösung hergestellt.

Mit Hilfe eines "Heißen Drahtes" wird die Leitfähigkeit der Lösungen überprüft. Dazu werden Beide Drähte des Stromkreislaufs in die Lösungen gehalten.

1
Notiere dir die Beobachtung des Versuches
Bei dem Salzwasser ertönt das Summen des Heißen Drahtes bei dem Zuckerwasser nicht. Salzwasser schließt also den Stromkreislauf und Zuckerwasser nicht
2
Begründung des Versuchsergebnisses
Natriumchlorid (Kochsalz) = NaCl
Natrium + Chlor --> Natriumchlorid
Metall + Nichtmetall --> Salz
Glucose (Zucker) = C6H12O6
Kohlenstoff + Wasserstoff + Sauerstoff --> Glucose
Nichtmetall + Nichtmetall + Nichtmetall --> Molekulare Verbindung

Nichtmetalle reagieren mit Nichtmetallen zu molekularen Verbindungen .

Metalle reagieren mit Nichtmetallen zu Salzen.

Ionen auf Wanderschaft

Versuch:

Ionenenwanderung

Durchführung:

Es werden eine lila Kaliumpermanganat-Lösung (KMnO4) und eine blaue Kupfersulfat-Lösung (CuSo4) hergestellt.

Diese werden in zwei Spuren in eine Laufkammer aufgetragen und ein Gleichstrom angelegt.

3
Notiere deine Beobachtung
Die blaue Lösung wandert nach rechts (minus-Pol) und die lila Lösung wandert nach links (plus-Pol)
4
Begründung des Versuchsergebnisses

Lücken: negativ, elektrischer Pol, positiv, Ionen, MnO4-, Cu2+

Es gibt unterschiedlich geladene , die aufgrund ihrer Ladung zu den unterschiedlichen wandern. Die -Ionen sind geladen und heißen Kationen. Sie wandern zu dem Pol, der Kathode. Die -Ionen sind geladen und heißen Anionen. Sie wandern zu dem Pol, der Anode.

Positiv geladene Kationen wandern im elektrischen Feld zur negativ geladenen Kathode, negativ geladene Anionen zur positive geladenen Anode. Die jeweilige Ladung der Ionen wird rechts oben vom Elementsymbol bzw. der Molekülformel angegeben.